Zum Thema:

16.12.2018 - 14:27Gratis Rodel­spaß in Villach16.12.2018 - 14:03Keller­einbrecher stahlen Mountain­bikes15.12.2018 - 19:57Das war das Show­training der VSV-Stars15.12.2018 - 18:48Party Hard mit den Da Tweekaz
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © 5min.at

Täter wurde ausfindig gemacht

Juwelier-Betrüger geschnappt

Villach – Am 15. Februar 2018 berichteten wir über einen Juwelier in Villach, dem von zwei Tätern wertloser Schmuck angedreht worden war. Kurz danach wurde auch ein Foto der beiden Täter veröffentlicht und um Mithilfe gebeten, um die Suche zu beschleunigen. Jetzt konnte, nach aufwendigen Ermittlungen der Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Villach, ein 28-jähriger rumänischer Staatsangehöriger als Täter ausgeforscht werden. 

 1 Minuten Lesezeit (150 Wörter) | Änderung am 27.05.2018 - 11:09

So gingen die Täter vor

Am 15. Februar, etwa um 12.55 Uhr, betraten zwei Täter ein Juweliergeschäft in Villach und boten Goldketten zum Verkauf an. Nach Prüfung des Goldes machte der Juwelier ihnen ein Angebot. Die Verdächtigen nahmen das Gold wieder an sich, verwahrten es in einem Säckchen und verwickelten den Juwelier in ein Gespräch. Der Juwelier machte ein neuerliches Angebot, worauf hin die Täter ihm ein Säckchen aushändigten. Sie kassierten den vereinbarten Betrag von einigen tausend Euro und verließen das Geschäft. In dem übergebenen Säckchen befand sich jedoch nicht der zuvor begutachtete Goldschmuck sondern wertloser Schmuck aus Kupfer und Nickel.

Ein Täter konnte ausfindig gemacht werden

Nach umfangreichen und aufwendigen Ermittlungen der Beamten des Kriminalreferates des Stadtpolizeikommandos Villach konnte nun ein 28-jähriger rumänischer Staatsangehöriger als Täter ausgeforscht und der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt werden.

Kommentare laden