Zum Thema:

09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen09.12.2018 - 18:455-Minuten verlost drei „natürliche Christbäume“09.12.2018 - 17:52Streicheln bis der Tierarzt kommt?08.12.2018 - 18:40Villacher mit ganz viel Herz
Leute - Villach & Klagenfurt
© pixabay

Jetzt für Gruppenkurse anmelden

KGKK: Rauchfrei in sechs Wochen

Kärnten – Dass Rauchen krank macht, weiß jeder Raucher und jede Raucherin. Dass es aber durchaus möglich ist, von dieser schweren Suchterkrankung loszukommen, wissen alle, die es geschafft haben - auch wenn manchmal mehrere Anläufe notwendig waren. Die KGKK bietet jetzt ein Gruppen-Entwöhnungsprogramm "Rauchfrei in 6 Wochen" an.

 2 Minuten Lesezeit (261 Wörter) | Änderung am 28.05.2018 - 16:17

Auch die schwerwiegenden Folgen vom Passivrauchen sollten nicht unterschätzt werden. Vor allem Kinder rauchender Eltern neigen zu Kopfschmerzen und Konzentrationsproblemen, haben weit häufiger Mittelohrentzündungen und leiden vermehrt an Asthma und Allergien. Vom Passivrauch betroffene Erwachsene sind denselben Risiken ausgesetzt wie die Raucher selbst.

Gruppenkurse und Einzelberatungen

Die Kärntner Gebietskrankenkasse unterstützt KärntnerInnen beim Rauchausstieg und bietet qualifizierte Raucherentwöhnung in Form von Gruppenkursen und Einzelberatungen an. Daher nutzte die KGKK auch den Weltnichtrauchertag, um  unter dem Motto „Mehr Luft. Mehr Leben“ Bewusstsein für die Risiken zu wecken, die die Glimmstängel bergen. In den City Arkaden standen KGKK-Expertinnen Interessierten mit jeder Menge Information, Tipps und Beratung rund um das Thema Rauchstopp zur Verfügung.

Kurse

Die KGKK bietet neben den Einzelberatungen in Klagenfurt auch ein Gruppen-Entwöhnungsprogramm „Rauchfrei in 6 Wochen“  in allen Kärntner Bezirken an. In einer Gruppe von fünf bis maximal zehn Personen werden TeilnehmerInnen über einen Zeitraum von sechs Wochen von speziell ausgebildeten PsychologInnen oder ÄrztInnen beim Rauchstopp begleitet. Bei diesen Treffen werden wertvolle Tipps und Alternativen besprochen, welche nach und nach zur Einstellung des Zigarettenkonsums führen sollen – im Fokus steht jedoch die individuelle Motivationsfindung zum Rauchstopp selbst. Mit einer Gebühr von 30 Euro sind die Kosten deutlich günstiger als eine Stange Zigaretten. Bereits über 1000 Personen konnten so auf ihrem Weg zu einem rauchfreien Leben begleitet werden.

Anmeldungen für die Einzelberatungen sind unter 0505 5855 6000 bzw. unter raucherhelpline@kgkk.at möglich, Anmeldungen für die Gruppenkurse werden unter 05 7878 2044 oder unter rauchstopp@bfi-kärnten.at gerne entgegengenommen.

Schlagwörter:
Kommentare laden