Zum Thema:

18.06.2018 - 18:40Beim Ab­biegen Motor­fahrrad ge­streift18.06.2018 - 18:17Neu: Autis­mus-Beratungs­stelle18.06.2018 - 17:12Ausweitung der Unter­stützung für frei­willige Helfer18.06.2018 - 16:25Villacher Juwelier­geschäft bestohlen
Leute - Villach
© Stadt Villach

Es wird wieder ge­schlemmt:

Bald: Streetfood am Kaiser Josef Platz

Villach – Am Samstag, dem 30. Juni 2018, findet ein Streetfood Market in Villach am Kaiser Josef Platz statt. Von 12.00 bis 22.00 Uhr können Fans des Live Cooking Trends zahlreiche Gaumenfreuden genießen. 

 3 Minuten Lesezeit (381 Wörter)

Bald wird wieder geschlemmt am Kaiser Josef Platz in Villach. Bereits die Termine im letzten Jahr waren ein voller Erfolg. Nun wird der Live Cooking Trend fortgesetzt. Am Samstag, dem 30. Juni 2018 findet erneut ein Streetfood Market statt. „Von Beginn an war es mein Wunsch, den Streetfood Market so regional wie möglich zu halten. Dies konnte auf einzigartige Weise umgesetzt werden. Ich freue mich, dass der Markt von Jahr zu Jahr größer wird und immer mehr regionale Produzenten und Gastronomen daran teilnehmen, um das Bewusstsein für unsere Produkte noch mehr zu stärken“, so Marktinitiator Nationalrat Peter Weidinger.

Regionalität steht im Vordergrund

Von 12.00 bis 22.00 Uhr bieten heimische Wirte, von der Bar bis zum Haubenkoch, wieder zahlreiche Köstlichkeiten aus regionalen Produkten an. Es wird eine kulinarische Rundreise mitten in der Villacher Innenstadt.

„Wie in den vergangenen Jahren setzen wir beim Streetfood Market Villach auf das Thema Slowfood. Regionale Produzenten und einheimische Gastronomen waren von Anfang an das Wesentlichste des Marktes, der seinen Ursprung in der Widmanngasse hatte“ leitet Organisatorin Tourismusstadträtin Katharina Spanring ein. Man darf gespannt sein, mit welcher Vielfalt der einheimischen Produkte die Villacher Köche mit neuen Kreationen heuer begeistern werden“ macht Spanring uns schon neugierig.

Das Besondere am Villacher Streetfood

Streetfood Märkte sind nicht für alltägliche Gerichte bekannt, sondern für ausgefallenes Essen und neue Köstlichkeiten. Außerdem zeigen in diesem Jahr Produzenten ebenso ihr Handwerk. Sie stellen vor, wie Grundprodukte hergestellt werden, um dann von unseren Villacher Gastronomen vor den Augen der Gäste zu Köstlichkeiten zubereitet zu werden. Ob Käse, Wildkräuter, Fleisch oder Brot: wahre Größe erreichen diese Lebensmittel durch die Liebe in der Herstellung und der Produktion, ist Marktreferent Stadtrat Christian Pober überzeugt. Das Besondere daran: „Sie als Gast können live dabei sein, wednn die Köche spannende, kreative und traditionelle Gerichte – neu interpretiert – zaubern. Natürlich wird danach verkostet! Die passenden Getränke gibt’s dazu natürlich auch!“

Heuer werden auch Produzenten unter der Marke Slowfood vor Ort sein und zeigen, wie gewisse Produkte wie zB Mozzarella hergestellt werden. Unterstützt wird die Veranstaltung unter anderem von Kärntnermilch, Villacher Bier, der Raiffeisenbank Kärnten, Transgourmet Österreich, dem Wirtschaftsbund Kärnten, der ÖVP Villach, LR Ulrich Zafoschnig sowie von Puncake.

Kommentare laden