Schwer verletzt: Mit Auto in Garten gestürzt in Zell bei Ebenthal - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

16.08.2018 - 19:48Kajak von Auto­dach ge­stohlen16.08.2018 - 16:53LKW-Fahrer mit Gegen­verkehr kol­lidiert14.08.2018 - 08:05Waldbrand in Ebenthal13.08.2018 - 07:09Schwer verletzt: PKW-Lenker übersah Motorradfahrer
Aktuell - Klagenfurt
Der Wagen kam von der Straße ab, durchbrach die Leitschiene und kam neben einem Pool zum liegen. © LM Christian Lauer, ÖA-Team Klagenfurt-Land

Verkehrsunfall:

Schwer verletzt: Mit Auto in Garten gestürzt

Zell bei Ebenthal – Am Donnerstag, den 31. Mai 2018, wurden die Feuerwehren Zell-Gurnitz, Ebenthal und Mieger zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen auf die Miegerer Landesstraße nach Zell bei Ebenthal alarmiert.

 1 Minuten Lesezeit (201 Wörter)

Heute, Donnerstag, kam auf der Miegerer Landesstraße kurz nach Zell bei Ebenthal ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Es durchstieß die Leitschiene, stürzte über eine Böschung  und kam in einem Vorgarten neben einem Pool am Dach zu liegen.

Die Verletzten konnten geborgen werden

Im Fahrzeug waren zwei Personen (ein Mann, der Lenker sowie eine Frau – beide 84 Jahre alt)  eingeklemmt, im Pool befand sich zum Glück keiner. Aufgrund der Lage des Fahrzeuges wurde die FF Grafenstein mit dem Schweren Rüstfahrzeug nach alarmiert. Mittels hydraulischen Rettungsgerät des KRFA Ebenthal wurde eine Zugangsöffnung geschaffen und die zwei Personen in Zusammenarbeit mit dem Notarzt mit der Bergeschere geborgen.

Miegerer Landesstraße war kurzzeitig gesperrt

Zugleich musste das Fahrzeugwrack stabilisiert und gesichert werden. Die beiden Verunfallten wurden mit schweren Verletzungen dem Roten Kreuz übergeben und wurden ins UKH Klagenfurt eingeliefert. Die Miegerer Landesstraße war für die Dauer der Aufräumarbeiten, also zwei Stunden lang, gesperrt. Das Wrack wurde mittels Kran des SRF-K Grafenstein aufgestellt und von einem privaten Abschleppunternehmen geborgen.

Im Einsatz waren die FF Zell-Grunitz, die FF Ebenthal, die FF Mieger, die FF Grafenstein, die Polizei Ebenthal sowie das Rote Kreuz.

Kommentare laden