Segelflieger musste notlanden in Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

Aktuell - Villach
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO © pixabay

Strömungsabriss:

Segelflieger musste notlanden

Villach – Ein von Feldkirchen gestarteter Segelflieger mit Zielflugplatz Nötsch im Gailtal musste am gestrigen Freitag (1. Juni 2018) um 14.25 Uhr aufgrund eines Strömungsabrisses eine Außenlandung durchführen. Dabei landete er in einem Maisacker in Landskron. Der Pilot, ein 34-jähriger Vorarlberger, wurde nicht verletzt, der Segelflieger wurde nicht beschädigt. Am Maisacker entstand ein ca. 100 Meter langer Flurschaden. Andere Personen waren nicht in Gefahr.

 Kurzmeldung
Kommentare laden