Zum Thema:

09.12.2018 - 20:01Fels umgekippt: Klagenfurter erlag Verletzungen08.12.2018 - 16:47Villacher übersah PKW in Klagenfurt08.12.2018 - 15:06Gratulation zum 100. Geburtstag07.12.2018 - 18:41Einbrecher durchwühlten Wohnhaus
Sport - Klagenfurt
© 5min.at

Freundschaftsspiel im Wörtherseestadion

„Die Mannschaft“ ist da

Klagenfurt – Heute Abend, 2. Juni, ist es endlich soweit: Um 18.00 Uhr beginnt das Freundschaftsspiel zwischen der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft und dem Weltmeister Deutschland. Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren. Gegen 13.00 Uhr sind die Spieler der Deutschen Mannschaft heute am Klagenfurter Flughafen eingetroffen. Das 5 Minuten Team war vor Ort.

 2 Minuten Lesezeit (324 Wörter) | Änderung am 02.06.2018 - 16:44

Heute, 2. Juni, findet zwei Wochen vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft das ausverkaufte Freundschaftsspiel Österreich gegen Deutschland statt. Die deutsche Fußballnationalmannschaft brach direkt aus dem Trainingslager in Südtirol zum Länderspiel in die Landeshauptstadt auf. Das 5 Minuten Klagenfurt Team war bei der Ankunft der Mannschaft am Flughafen vor Ort.

Von Bozen nach Klagenfurt

Gestartet wurde die Reise mit insgesamt zwei Maschinen per Charta-Flug in Bozen. Der erste Flieger landete planmäßig gegen 13.00 Uhr. Danach ging es für die Mannschaft mit dem Team-Bus weiter zum Hotel in Pörtschach. Gegen 14.00 Uhr kam noch weiterer Flieger mit Delegierten in Klagenfurt an. Nach Spielende wird die deutsch Mannschaft dann gegen 22.00 Uhr wieder ins Südtiroler Trainingslager zurück fliegen.

Österreichische Nationalmannschaft gegen Weltmeister

Als die momentane Nummer 26 der Fifa-Weltrandliste tritt Österreich heute gegen die aktuelle Nummer Eins an. Obwohl die Herausforderung groß ist, kann die österreichische Mannschaft mit gutem Gewissen im Stadion antreten. Die letzten sechs Spiele konnte das Team nämlich für sich gewinnen. Das Spiel  heute Abend wird live in ORF eins übertragen.

Auch die Exekutive hat sich vorbereitet.

Auch die Exekutive hat sich vorbereitet. - © LPD Kärnten

Verkehrschaos soll ausbleiben

Ein Verkehrschaos wie beim Cup-Finale soll dieses Mal aber ausbleiben. Die Zuschauer hatten damals mit kilometerlangen Staus bei der An- und Abreise zu kämpfen und kamen deshalb teilweise verspätet zum Spiel. Sportpark-Leitung und Polizei wollen dies nun mit der richtigen Vorbereitung verhindern. Auch für die Sicherheit der Zuschauer wird bestens gesorgt.

Das Stadion ist ab 16.00 Uhr geöffnet. Zuschauer sollten früh genug anreisen, um Staus und lange Wartezeiten zu vermeiden. Geparkt werden darf nicht direkt vor Ort, sondern nur bei den Auffangparkplätzen, wie bei der Kärntner Messe oder dem Lakeside-Park.

Die Shuttlebusse beim Ländermatch fahren von verschiedenen Haltstellen, zum Beipiel bei Minimundus oder bei der Autobahnabfahrt August-Jaksch-Straße, im Zehn-Minuten-Takt direkt zum Stadion.

 

Kommentare laden