Zum Thema:

12.10.2018 - 19:01Bei Einbruch wert­volle Gold­kette ge­stohlen11.10.2018 - 19:07Velden: Gedenk­feier zum 10. Oktober10.10.2018 - 09:04Vortrag & Workshop mit Validationsmaster Vicky de Klerk Rubin09.10.2018 - 17:42Simplify your life – Werner Tiki Küstenmacher kommt!
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO Anstatt in die Luft flog die Rakete in eine Hecke. © KK

Auf 15 Meter Länge

Feuerwerks­rakete setzte Thujen­hecke in Brand

Velden – Das hat sich der Mann wohl anders vorgestellt. Auf einer Geburtstagsfeier zündete er eine Feuerwerksrakete. Doch diese sorgte für einen Feuerwehreinsatz.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (102 Wörter) | Änderung am 04.06.2018 - 06:33

Am 03. Juni 2018, gegen 21.25 Uhr, entzündete ein 60-jähriger Mann aus Klagenfurt, als Abschluss einer Geburtstagsfeier, eine in einer Glasflasche senkrecht aufgestellte Feuerwerksrakete. Diese stellte er auf die Fahrbahn einer Gemeindestraße, in unmittelbarer Nähe eines Wohnhauses in Velden am Wörthersee. Aus unbekannter Ursache änderte der Feuerwerkskörper, gleich nach dem Start, seine Flugrichtung und prallte, nach wenigen Metern Flug, gegen eine ca. zwei Meter hohe Thujenhecke. Der Feuerwerkskörper entzündete sofort die Hecke, wobei sich der Brand rasch auf eine Länge von ca. 15 Meter ausdehnte. Die Feuerwehr Velden am Wörthersee konnte den Brand unter Kontrolle bringen.

Kommentare laden