Fahrrad­diebstähle und PKW-Einbrüche geklärt in Klagenfurt/Maria-Saal - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

18.08.2018 - 13:44Suchaktion: Hubschrauber im Einsatz18.08.2018 - 13:23Fahrräder gestohlen18.08.2018 - 08:47Klagenfurter lieferten sich Wirtshaus­schlägerei17.08.2018 - 19:34Klare Niederlage gegen HC Banská Bystrica
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO Der Klagenfurter zeigte sich bei der Festnahme zum Großteil seiner Taten geständig und wurde in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert. © fotolia

Geld für Drogenkonsum benötigt:

Fahrrad­diebstähle und PKW-Einbrüche geklärt

Klagenfurt/Maria-Saal – Nach umfangreichen Ermittlungen durch den koordinierten Kriminaldienst des Bezirkspolizeikommandos Klagenfurt und der Polizeiinspektion St.Veit/Glan, steht ein 25-jähriger Mann aus Klagenfurt im dringenden Verdacht, im Zeitraum von 10. Mai 2018 bis 1. Juni 2018, etliche Fahrräder gestohlen und PKW aufgebrochen zu haben.

 2 Minuten Lesezeit (245 Wörter)

Die Einbrüche und Diebstähle beging der Klagenfurter an unterschiedlichen Örtlichkeiten, großteils im Gemeindegebiet von Maria Saal (Maria Saal, Karnburg sowie Wutschein) sowie zweimal im Stadtgebiet St.Veit/Glan. Insgesamt wurden 13 zum Teil mit Fahrradschlösser versperrte Fahrräder sowie aus mehreren unversperrten PKW Bargeld, Kredit- und Bankomatkarten, ein Mobiltelefon, eine Digitalkamera sowie mehrere Sonnenbrillen im Gesamtwert von ca. 20.000 € gestohlen. Bei den Tatausführungen betrat der 25-Jährige zahlreiche eingefriedete Grundstücke, frei zugängliche Anwesen und Wohnhäuser und stahl aus Garagen, Gartenhütten, Scheunen und Carports zum Teil unversperrte und versperrte Mountainbikes sowie Rennfahrräder. Weiters durchsuchte er an den Tatorten auch mehrere unversperrte PKW und stahl daraus hauptsächlich Münzgeld sowie Sonnenbrillen und andere verwertbare Gegenstände.

Geld für Drogen benötigt

Bei einer freiwilligen Nachschau am 1. Juni 2018 in der Wohnung des 25-Jährigen in Klagenfurt konnten zwei gestohlene Sonnenbrillen sowie eine Fahrradlampe sichergestellt werden. Die gestohlenen Fahrräder verkaufte der Klagenfurter zumeist noch am selben Tag nach den Diebstählen in Klagenfurt an einen ungarischen Händler und finanzierte sich aus dem Erlös hauptsächlich seinen Heroin und Kokainkonsum.

Der 25-Jährige wurde am 1. Juni 2018 um 15.40 Uhr aufgrund der bestehenden Festnahmeanordnung durch die Staatsanwaltschaft Klagenfurt wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahls in Grafenstein festgenommen und nach erfolgter Einvernahme am 2. Juni 2018 um 01.00 Uhr in die Justitzanstalt Klagenfurt eingeliefert. Er zeigte sich bei seiner Einvernahme Großteils geständig und gab als Motiv seine Heroin- und Kokainsucht an.

Kommentare laden