Weitere Artikel:

22.06.2018 - 16:28NoraLisa mit neuer Single22.06.2018 - 15:22Kärntens Krankenhäuser reduzieren CO2-Ausstoß22.06.2018 - 14:2595 Jahre ATUS Velden22.06.2018 - 12:15Sonnenbrillen für den guten Zweck22.06.2018 - 11:56Schrotthandel muss zusperren
Sport - Klagenfurt
© fotolia.com lassedesignen

Landeshauptstadt Kärntens

Warum Klagenfurt Österreichs Sportstadt Nummer eins ist

Klagenfurt – Klagenfurt, die sechstgrößte österreichische Stadt mit mehr als 100.000 Einwohnern, die erstmals 1192 urkundlich erwähnt wurde, hat für Einheimische und Besucher viel zu bieten. Die Universitäts- und Messestadt mit wundervoller historischer Altstadt ist eine sportliche Hochburg mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten.

 4 Minuten Lesezeit (580 Wörter)

In der Stadt sind mehr als 270 Sportvereine angesiedelt –so viele wie in kaum einer anderen österreichischen Stadt. Gemessen an der Einwohnerzahl ist nahezu jeder dritte Bürger sportlich aktiv oder hat anderweitig mit Sport zu tun, entweder als Vereinsmitglied, als aktiver Hobbysportler oder als eifriger sportlicher Wetter auf https://www.wettenerfahrungen.com/planetwin365-erfahrungen/ oder anderen Portalen. Sportlich betrachtet spielt Klagenfurt auf vielen Ebenen bei den Profis mit. Dies gilt besonders für den Eishockeyverein EC KAC, der mit mehr als 30 gewonnenen Titeln österreichischer Eishockey Rekordmeister ist. Die Vereinsgeschichte reicht bereits in das Jahr 1923 zurück, als die ersten Mitglieder mit den Eishockeyspielen begannen. Nach der Vizemeisterschaft im Jahre 2016/2017 hat sich die Mannschaft unter dem kanadischen Trainer Steve Walker erneut ehrgeizige Ziele gesetzt.

Handball, Reiten, Schwimmen: Klagenfurt ist in vielen Sportarten vorn mit dabei

Die Klagenfurter Sportbegeisterung reicht weit über Eishockey hinaus. Die Volleyball,- Handball und Schwimmvereine agieren national ebenso erfolgreich. Im Kickboxen erreichten zwei Sportler, Niki Gstättner und Bernhard Sussitz, sogar internationale Anerkennung, indem sie mehrere Europa- und Weltmeistertitel einheimsten. Ähnlich erfolgreich war der ehemalige Snowboard Profi Dieter Krassnig, seinerzeit erfolgreicher Teilnehmer an den olympischen Spielen 1988 und im internationalen Skisport, der sich 2008 aus dem Profisport verabschiedete. Eine ähnlich erfolgreiche, noch aktive Profikarriere weist die Sportlerin Jasmin Ouschan auf, die am Poolbillardtisch bereits mehrere EM-Titel gewann. Eine ebenso erfolgreiche Europameisterin ist die ehemalige Leichtathletin Karolin Käfer, die zwischen 1972 und 1989 sogar als beste österreichische Sprinterin galt und eine Silber- und zwei Bronzemedaillen in den Europameisterschaften gewann.

Hobbysportler haben in Klagenfurt 1000 verschiedene Möglichkeiten

Nicht nur im Vereinssport kommen Sportler in Klagenfurt ganz groß raus. Ambitionierte Hobbysportler haben in Klagenfurt unzählige Möglichkeiten, um sich sportlich auszuprobieren. Ganzjährig laden die verschiedenen Sportplätze und Sporthallen zum aktiven Spielen, Schwimmen oder Laufen ein. 25 verschiedene Laufstrecken gibt es in und um Klagenfurt, darunter auch am Wörthersee. Besonders bekannt sind die beleuchtete Laufstrecke sowie ein herausfordernder Fitnessparcours, den vor allem Nordic Walker für ihre sportlichen Aktivitäten nutzen. Anfänger und Fortgeschrittene können sich hier gleichermaßen ausprobieren, da es verschiedene Schwierigkeitsstufen gibt. Die Sporthallen in Klagenfurt sind ebenso zahlreich – es gibt insgesamt zwei Eishockey-Hallen, fünf Tennis und fünf Reithallen, sieben Fitness-Center und ein Hallenbad für Schwimmer. In Klagenfurt-Seltenheim befindet sich eine große Golfanlage mit 27 Löchern. Golfer finden in der bewaldeten Landschaft eine ideale Kulisse vor, um sich im Verein oder zusammen mit Freunden und Familie sportlich zu betätigen. Ein besonderes Highlight der Anlage ist der „Romantic Course“, der romantische oder abenteuerliche Golfstunden nahe den Karawanken verspricht.

Eine Halbmarathonstrecke umrundet die Stadt Klagenfurt

Für ausdauernde Läufer eignet sich die Halbmarathonstrecke um das Stadtgebiet Klagenfurt. Die lange Strecke ist zur Hälfte beleuchtet und bietet acht verschiedene Einstiegsstellen, verschiedene Trinkwasserbrunnen und sanitäre Anlagen. Der Start- und Zielpunkt ist der Europapark, eine der größten Parkanlagen des Landes. Der Halbmarathon findet im Sommer statt und dauert drei Tage. Es gibt verschiedene Laufwettbewerbe und zahlreiche Angebote für Familien. Wer anstatt der Laufrunde am Land lieber ins Wasser geht, findet in Klagenfurt das größte Binnensee-Strandbad Europas vor, den Wörthersee. Weitere sportliche Veranstaltungen, die international Beachtung erlangten, sind das jährlich stattfindende Grand-Slam-Turnier im Beachvolley sowie der „Ironman Austria“ mit bis zu 3000 Teilnehmern. Die Triathlon- Veranstaltung findet seit dem Jahr 1988 in Klagenfurt statt und unterteilt sich in die Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen.

Fazit: Klagenfurt hat eine Menge sportliche Angebote, die sowohl für Hobbysportler als auch Profis interessant sind.

Kommentare laden