Zum Thema:

22.06.2018 - 11:14Das ist neu am 75. Villacher Kirchtag!22.06.2018 - 10:30Fix: Drei „Shopping Nights“ im Sommer22.06.2018 - 10:23Der Kampf um den Goldenen Helm22.06.2018 - 08:54Nur noch bis morgen: Picknick in der Stadt
Leute - Villach
Die Preisverleihung fand im Naturhistorischen Museum in Wien statt. © Wiener Zeitung/Simon Rainsborough

Schulwettbewerb "Future Challenge" 2017/2018

HTL Villach holt sich den 3. Platz

Villach – Am 5. Juni 2018 fand die Preisverleihung für den Video-Schulwettbewerb in Wien statt. Tolle Videos, die zum Nachdenken anregen, wurden gezeigt und zur Diskussion gestellt. Insgesamt 61 Projektgruppen von Schulen aus ganz Österreich haben am Wettbewerb teilgenommen. Darunter auch eine Klasse der HTL Villach, die es mit ihrem Video sogar aufs Stockerl schaffte.

 2 Minuten Lesezeit (286 Wörter)

Die „Wiener Zeitung“ hat vor einem Jahr den ersten Video-Schulwettbewerb Future Challenge ins Leben gerufen. SchülerInnen ab der 8. Schulstufe behandeln in ihren Videos Themen, die unser Leben in der Zukunft nachhaltig verändern werden. Die Preisverleihung fand am 5. Juni 2018 im Naturhistorischen Museum in Wien statt.

Unter dem Motto „Leben 2030“

Die diesjährige „Future Challenge“ 2018 stand unter dem Motto „Leben 2030“. Der Kreativität der Schulklassen waren keine Grenzen gesetzt. Auch das Format für ihr Video konnten sie frei wählen (Dokumentation, Musikvideo, Animation, Interviews, etc.). Am Ende des jeweiligen Videos haben die SchülerInnen-Gruppen drei für sie brennende Fragen an die Gesellschaft/die Politik gestellt, die im Rahmen der Siegergala von einem hochkarätig besetzten Podium diskutiert wurden.

HTL Villach holt sich den Bronze Award

Insgesamt 61 Projektgruppen von Schulen aus ganz Österreich haben am Wettbewerb teilgenommen. Die drei bestplatzierten Videos wurden mit dem Bronze Award, dem Silver Award und dem Gold Award der Experten-Jury ausgezeichnet. Den dritten Platz belegte eine Klasse der HTL Villach. Das gelungene Video der Schülergruppe aus Villach setzt sich mit aktuellen Themen wie Urbanisierung, Umweltverschmutzung und Klimawandel auseinander. Der Expertenjury, die ihre Auswahl aus den zehn Videos treffen mussten, gehörten der Bildungsbeauftragte der Wirtschaftskammer Wien, Alexander Eppler, die Regisseurin und Produzentin Nina Kusturica, der Filmemacher Paul Poet und die Bildungspsychologin Christiane Spiel an.

Hier das Video der HTL Villach, Klasse 2BHIT:

Alles anzeigen
Inhalt extern öffnen

Die Preisträger:

Bronze Award: HTL Villach, Klasse 2BHIT, mit dem Film „Die Welt in 2030“

Silver Award: BAFEP 21 mit dem Film „From the Basics to the Future“

Gold Award: HTL Donaustadt, 4 AHITM mit dem Film „Leben 2030“

Special Award der Redaktions-Jury: HLWM Salzburg Annahof mit dem Film „Our Choice“

Kommentare laden