Zum Thema:

14.10.2018 - 12:00Ziviltechniker eröffneten Kammer14.10.2018 - 10:37Zwei Männer blockieren Straße und attackieren 17-Jährigen14.10.2018 - 10:00„Österreich liest“ – und du?14.10.2018 - 09:27PKW prallt gegen Baum: Baum bricht in zwei Hälften
Aktuell - Klagenfurt
© fotolia.com / Gerhard Seybert

Zehntausende Euro Schaden verursacht

Polizei schnappt Serien­einbrecher

Klagenfurt – Am 04. Juni, um 01.40 Uhr, wurden zwei vorerst unbekannte Täter beobachtet, wie sie in Klagenfurt in einen Kombi einbrachen und mit zwei Scootern flüchteten. Sie hatten jeweils einen Rucksack bei sich. Nach einer Fahndung wurden die beiden festgenommen. Es waren Serieneinbrecher.

 1 Minuten Lesezeit (137 Wörter)

Im Zuge einer örtlichen Fahndung konnten um 03.15 Uhr zwei Männer mit Scootern und Rucksäcken im Stadtgebiet von Klagenfurt gesichtet werden. Die beiden 20- und 21-jährigen Männer versuchten zu flüchten, als sie die Polizeistreife sahen, konnten dann aber festgenommen werden.

Serieneinbrecher geschnappt

Bei einer freiwilligen Nachschau in der Wohnung eines Verdächtigen konnten Diebesgut und Beweismittel von einigen bis April 2018 zurückreichenden PKW-Einbrüchen gefunden und sichergestellt werden. Im Zuge der weiteren Erhebungen konnte den beiden Männern und einem weiteren 21-jährigen Mann aus Klagenfurt eine Serie von etwa 80 Kfz-Einbrüchen, Diebstählen aus Fahrzeugen und Einbrüchen in Geschäftslokale in Klagenfurt-Stadt und Klagenfurt-Land nachgewiesen werden.

Der von ihnen verursachte Schaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Zwei der Männer wurden wegen Flucht-, Verabredungs- und Tatbegehungsgefahr in die Justizanstalt Klagenfurt eingeliefert.

Kommentare laden