Zum Thema:

22.06.2018 - 12:15Sonnenbrillen für den guten Zweck22.06.2018 - 11:56Schrotthandel muss zusperren21.06.2018 - 17:33Klagenfurt: Fahr­rad ge­stohlen21.06.2018 - 16:12Insolvent: MTC Dental Technik GmbH
Sport - Klagenfurt
Klagenfurter Altstadtlauf 2018 © StadtPresse

Lauf-Event in 38. Auflage

1.700 Läufer eroberten die Altstadt

Klagenfurt – Ein internationales Teilnehmerfeld ging beim 38. Klagenfurter Altstadtlauf an den Start. Stefanie Kurath und Marthin Binder gewannen die Fünf-Kilometer-Distanz. Den Sieg beim Zehn-Kilometer-Lauf sicherten sich Miriam Aigner und Andrii Onyshchenko.

 1 Minuten Lesezeit (152 Wörter)

Der Wettergott hatte am Donnerstag ein Einsehen mit den knapp 1.700 Läuferinnen und Läufern bei der 38. Auflage des Klagenfurter Altstadtlaufs. Die regelmäßigen Gewitter der letzten Tage blieben aus, wie bestellt herrschte stattdessen traumhaftes Laufwetter. Rund um die Bühne auf dem Neuen Platz war bereits am Nachmittag bei den Kinderbewerben richtig viel los. Bei den Hauptläufen über fünf und zehn Kilometer war dann ein internationales Teilnehmerfeld aus Ländern aus der ganzen Welt am Start.

Klagenfurter Sportler mit tollem Erfolg

Die Sieger über fünf Kilometer waren bei den Damen Stefanie Kurath (LAC Klagenfurt) in 18:51 Minuten und Martin Binder (Sportunion Klagenfurt/Orientierungslauf) in 16:32 Minuten bei den Herren. Den Sieg über die zehn Kilometer Distanz holten sich bei den Damen Miriam Aigner (Tri Team lusc Traun/TD Train) in 41:30 Minuten und bei den Herren der Ukrainer Andrii Onyshchenko (FH Kärnten Sport) in 35:05 Minuten.

Kommentare laden