Zum Thema:

17.06.2018 - 09:521,5 Millionen Euro für neue Wohnungen10.06.2018 - 18:17Tragisches Ende der Suchaktion10.06.2018 - 15:16Warum kreist ein Hubschrauber über der Gerlitzen?01.06.2018 - 22:30Suche nach 87-Jährigen erfolgreich
UPDATE | Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO Mit Booten und Tauchern wird der See abgesucht, während die Hubschrauber von oben nach dem Buben suchen. © ÖWR Faak

Taucher, Hubschrauber und Boote aktiv:

Suche nach Kind am Faaker See

Faaker See – Nachdem heute, Sonntag dem 10. Juni 2018, bereits Aufregung wegen einer Suchaktion der Polizei im Gebiet der Gerlitzen herrschte, sind die Einsatzkräfte nun erneut gefragt. Beim Faaker-See ist ein junger Bub abgängig. Die Suche läuft.

 1 Minuten Lesezeit (184 Wörter)

Update:

Das Kind wurde leider reglos aufgefunden. Zur Stunde versucht man im LKH noch das Leben des Kindes zu retten. Die angeforderten Taucher wurden storniert. Weitere Infos finden Sie hier.

#Update:

Der Bub wurde den Rettungskräften des Roten Kreuzes übergeben, die im LKH Klagenfurt noch alles versuchen, um das Leben des Kindes zu retten. Nach Auskunft des Klinikum Klagenfurts ist der Bub jedoch nach seiner Einlieferung in den frühen Abendstunden verstorben.

Der sechsjährige Bub, der seit heute Nachmittag im Bereich des Faaker Sees abgängig ist, trägt eine blaue Badehose und wird bereits von zahlreichen Einsatzkräften gesucht. Der Vater meldete das Kind als abgängig. Neben der Polizei mit dem Polizeihubschrauber FLIR steht auch das Rote Kreuz mit dem Helikopter RK1, die Wasserrettung mit Booten und Tauchern und die Feuerwehr, wie etwa die FF Faak am See, im Einsatz. Auch Taucher aus Klagenfurt wurden angefordert. Gesucht wird aktuell im Bereich des Strandbad Schaffler.

Wir hoffen natürlich, dass dem Buben nichts passiert ist und halten euch bei weiteren Informationen auf dem Laufenden.

Kommentare laden