Zum Thema:

03.12.2018 - 14:32Karikierte Köpfe in Klagenfurt07.11.2018 - 15:17Der Balkon des Bürgermeisters wird zur Bühne04.10.2018 - 08:03Sensible Künstler­porträts in „Gesichter der Kunst“28.09.2018 - 09:18Vernissage „Schlüssel­erlebnisse“
Leute - Klagenfurt
Bei den Kunst-Einheiten konnten Heimbewohnerinnen und -bewohner vergessen geglaubte Talente neu entdecken.
Bei den Kunst-Einheiten konnten Heimbewohnerinnen und -bewohner vergessen geglaubte Talente neu entdecken. © Caritas Kärnten

Kunstprojekt im "Haus Martha"

Talentierte Künstler im Altenheim

Klagenfurt – Die Bewohnerinnen und Bewohner des Caritas Altenwohn- und Pflegeheimes „Haus Martha“ in Klagenfurt zeigen bei einer Ausstellung ab 20. Juni 2018 ihr malerisches Können.

 2 Minuten Lesezeit (266 Wörter) | Änderung am 11.06.2018 - 12:41

Die gepflegte Frau mit den rotlackierten Fingernägeln zaubert mit einem Schwamm schwarze Farbe auf die Leinwand, die gut mit dem Gelb harmoniert, das sie bereits aufgetragen hat. Ein Herr zeichnet hoch konzentriert und gekonnt ein Segelboot auf Papier und eine Dame mit strahlendem Lächeln malt mit Aquarellfarben einen Engel in den hellblauen Himmel. Alle Bewohnerinnen und Bewohner, die im „Haus Martha“ malen, sind mit Begeisterung bei der Sache.

Fähigkeiten neu entdecken

Pflegeassistentin Irene Berginz, Künstlerin und angehende Kreativtrainerin sowie Mal- und Gestalttherapeutin, arbeitete im Rahmen ihrer Ausbildung zur Fachsozialbetreuerin seit vergangenem September im Altenwohn- und Pflegeheim „Haus Martha“ der Caritas in Klagenfurt mit bis zu acht Seniorinnen und Senioren einmal wöchentlich künstlerisch. – Ganz nach deren Möglichkeiten, ganz nach deren Können. „Es war faszinierend zu erleben, wie die Bewohnerinnen und Bewohner beim Malen rundherum alles vergessen und hochkonzentriert im Hier und Jetzt Glücksmomente erlebt haben“, sagt Fachsozialbetreuerin Berginz. „Die BewohnerInnen konnten beim Malen verloren geglaubte Fähigkeiten neu entdecken!“, freut sich die Künstlerin über die angeregte Mitarbeit der Seniorinnen und Senioren.

Gearbeitet wurde auf Papier, Leinwand und teils auf Fliesen; mit Pinseln, Wattestäbchen, Schwamm und Spachtel; mit Aquarell- und Acrylfarben sowie Pastellkreiden und Textilmarkern. Entstanden sind rund 30, teils abstrakte Werke, die in einer Ausstellung im „Haus Martha“ gezeigt werden.

Vernissage:

Für alle, die die Werke der talentierten Heimbewohnerinnen und -bewohner bewundern wollen wird am 20. Juni eine Vernissage im „Haus Martha“ am Viktringer Ring 34 in Klagenfurt stattfinden. Beginn ist 14.00 Uhr. Die Ausstellung läuft am Donnerstag, 21. Juni, und Freitag, 22. Juni, von 9 bis 16 Uhr.

Kommentare laden