Zum Thema:

16.10.2018 - 19:41Auszeichnung für Alois Brandstetter16.10.2018 - 19:01Stadt Klagenfurt unter­stützt kulturelle Ak­tivitäten16.10.2018 - 18:01Soldaten­kirche feiert 50-jähriges Jubiläum16.10.2018 - 16:20Caritas unter­stützt Kärntner mit Sammel­aktion
Aktuell - Klagenfurt
Unfallort Villacher Straße © KK

Verkehrs- und Arbeitsunfälle

Unfallreicher Montag

Klagenfurt/Feistritz im Rosental – Der heutige Montag war mal wieder ein unfallreicher. Gleich zweimal wurde ein bremsender PKW in Klagenfurt zu spät bemerkt - einmal auf der Villacher Straße, einmal auf der Feldkirchner Straße. Beide Male mussten Beteiligte ins Krankenhaus eingeliefert werden. Bei einem Arbeitsunfall in Feistritz im Rosental geriet ein Klagenfurter mit der Hand in eine Kreissäge.

 2 Minuten Lesezeit (249 Wörter) | Änderung am 11.06.2018 - 20:23

Artikel zum Thema:

Fahrerflucht in Ferlach

Kontrolle über Motorroller verloren

Eine 43-jährige Klagenfurterin fuhr mit ihrem Pkw am 11. Juni, um 12 Uhr, auf der Villacher Straße in Klagenfurt stadtauswärts und hielt ihren Pkw vor der Kreuzung Minimundus an. Ein 77-jähriger Mann aus Klagenfurt fuhr mit seinem Motorroller hinter der Frau und bemerkte zu spät, dass diese ihren Pkw angehalten hatte. Er bremste seinen Motorroller abrupt ab und kam zu Sturz. Das Motorrad schlitterte in den Pkw. Der 77-Jährige wurde von der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins UKH Klagenfurt verbracht.

Kollision auf Feldkirchner Straße

Ein 66-jähriger Mann aus Klagenfurt fuhr mit seinem Motorrad am 11. Juni, um 16 Uhr, in Klagenfurt  auf der Feldkirchner Straße stadtauswärts und wollte nach links in den Muldenweg abbiegen. Ein entgegenkommender Pkw stoppte aufgrund des hohen Verkehrsaufkommens, um dem Motorrad das Einbiegen zu ermöglichen.

Zeitgleich fuhr eine 22-jährige Frau aus Wolfsberg mit ihrem Pkw auf der Feldkirchner Straße, auf dem rechten Fahrstreifen, stadteinwärts und bemerkte nicht, dass der Pkw stehengeblieben war. Es kam zu einer rechtwinkeligen Kollision zwischen dem Pkw der Frau und dem Motorrad. Der Motorradlenker wurde mit der Rettung mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum Klagenfurt verbracht.

Arbeitsunfall

Ein 40-jähriger Klagenfurter geriet am 11. Juni, um 17.30 Uhr, bei Brennholzarbeiten auf einem Firmengelände in Feistritz im Rosental mit der rechten Hand in das laufende Kreissägeblatt und zog sich eine schwere Schnittverletzung zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber C 11 zur weiteren Behandlung in das UKH Klagenfurt geflogen.

Schlagwörter:
Kommentare laden