Zum Thema:

04.10.2018 - 20:58Geld aus Kassa für Sportwetten veruntreut12.06.2018 - 17:18Bei welchen Wettanbietern kann man Online mit dem Handy einzahlen?
- Villach
Buchmacher stellen in der Regel zwischen 20 und 50 Sportarten zur Auswahl, aus denen jeder frei wählen kann. © Pexels

Sportwetten:

Welche Unterschiede gibt es zwischen verschiedenen Wettanbietern?

Kärnten – Wer sich zum ersten Mal mit dem Thema Sportwetten beschäftigt, stellt sich früher oder später die Frage, welcher Wettanbieter am besten geeignet ist. Um das herauszufinden, sollte man die unterschiedlichen Angebote eines Buchmachers kennen.

 7 Minuten Lesezeit (860 Wörter)

Wettangebot

Ein Wettanbieter mit einem breit gefächerten Angebot eignet sich für alle, die noch nicht allzu viele Erfahrungen beim Wetten gesammelt haben. Buchmacher stellen in der Regel bis zwischen 20 und 50 Sportarten zur Auswahl, aus denen jeder frei wählen kann. Darunter sind auf jeden Fall die klassischen Wettangebote für Fußball, Tennis, Basketball, Eishockey, aber auch Fußball und Sportarten aus exotischen und amerikanischen Ligen. Selbst Sportarten wie beispielsweise Netball, Unihockey, Gälischer Sport oder Judo sind in der Regel bei den Buchmachern vertreten und auch Wettangebote für die beliebte Regionalliga im Fußball.

Darunter sind auf jeden Fall die klassischen Wettangebote für Fußball, Tennis, Basketball, Eishockey. - © Pixabay

Bonusangebot

Jeder – mit Wett-Erfahrung oder ohne – kann von einem Bonusangebot für Neukunden profitieren. In den meisten Fällen handelt es sich hier um einen 100-Prozent-Bonus bis zu 150 Euro. Das bedeutet, der neue Kunde zahlt auf sein neu eingerichtetes Wettkonto 150 Euro ein und erhält vom Buchmacher noch einmal die gleiche Summe. Am Ende stehen 300 Euro zur Verfügung, die ein prima Startgeld für Sportwetten sind. Die Höhe der Boni ist von Bookie zu Bookie unterschiedlich, daher lohnt sich ein Vergleich. Auf den Seiten von wettanbietervergleich.de lässt sich schnell und unkompliziert in Erfahrung bringen, welche Boni wo im Angebot sind.

Weitere Boni werden von den Anbietern gezahlt, wenn man beispielsweise eine zweite Einzahlung oder auch eine dritte Einzahlung tätigt. Dann wird noch mal 50 bis 75 Euro „oben“ drauf auf die Einzahlung gelegt. Einige Buchmacher vergeben auch an Stammkunden Wochenend-Rabatte oder Boni, oder bieten sogar Gratiswetten an.

Kundensupport

Auch beim Kundendienst gibt es unterschiedliche Strukturen und Verhaltensweisen der einzelnen Buchmacher. Auf jeden Fall sollte darauf geachtet werden, dass der Service kostenfrei erreichbar ist und nicht über eine teure Hotline ins Ausland angerufen werden muss. Kompetente Mitarbeiter sowie Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft spielen eine besonders große Rolle. Gerade wenn man ein dringendes Problem lösen und man einen Mitarbeiter erreichen möchte.

Livewetten

Auch für Einsteiger geeignet sind die Livewetten. Für Wettfans sind sie sogar ein absolutes Muss. Spannender geht Wetten nicht. Allerdings: Nicht jeder Buchmacher stellt Livewetten in sein Portfolio. Umso wichtiger ist es, dass man nach dem passenden Anbieter sucht. Livewetten sind purer Nervenkitzel, denn hier kann noch getippt werden, wenn beispielsweise das Fußballspiel in vollem Gang ist. Das Reizvolle an Livewetten ist die Möglichkeit, von den bereits vorhandenen Gegebenheiten (Tore, Verletzungen etc.) während eines Spiels zu profitieren, um diese dann zu einem erfolgreichen Wettschein zu generieren. Einige Buchmacher bieten ständig Livewetten zur Bundesliga an, wieder andere sind auf dem Sektor Pferderennen mit ihrem Angebot vorne. Wichtig bei der Suche nach Livewetten ist auch die Live Stream-Möglichkeit, die aber nicht alle Bookies anbieten. Hier kann am Computer, Laptop oder auf Handy & Co live und in Echtzeit der Sportevent angeschaut werden. Eine sehr gute Alternative für alle, die unterwegs sind oder kein Fernsehen schauen können, die aber wissen wollen, ob ihr Wettschein erfolgreich war. Erfreulich ist, dass für die Nutzung eines Live Streams keine Gebühren für die Wettfans anfallen. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass der Kunde ordnungsgemäß beim Wettanbieter angemeldet ist und ein Guthaben auf seinem Wett-Konto hat.

Gratiswetten

Wer sich als Einsteiger bezüglich seines Wettanbieters noch ein wenig unsicher ist, für den können Gratiswetten besonders interessant sein. Auch wenn man diese Wetten gerne mit einem Bonuspaket verwechselt, so sind sie im Grunde komplett verschieden. Wie der Name es schon sagt, handelt es sich bei Gratiswetten um Wetten die Neukunden komplett kostenlos bei der Anmeldung angeboten werden. Es gibt sogar Bookies, die ihren Neukunden Gratiswetten im Wert von 50 Euro zur Verfügung stellen.

Apps

Viele Menschen möchten heutzutage auch mobil auf ihre Sportwetten zurückgreifen können. Wenn man seinen Tipp auf einen spannenden Sportevent auch mobil auf Handy oder Tablet verfolgen möchten, dann sollte auf jeden Fall bei der Auswahl eines Buchmachers darauf geachtet werden, dass er eine entsprechende App anbietet. Auch hier gibt es Unterschiede: Bei dem einen Anbieter muss eine App heruntergeladen werden, und bei einem anderen wiederum kann man mobil direkt auf die Webseite und alle Wettangebote zugreifen.

Viele Menschen möchten heutzutage auch mobil auf ihre Sportwetten zurückgreifen können. - © Pixabay

Seriosität

Wenn es um das Thema Sportwetten geht, dann stehen natürlich auch Seriosität und Sicherheit an erster Stelle. Man sollte wissen, bei welchem Anbieter man seine Tipps abgibt und wo man sich sicher fühlt. Zum Thema Sicherheit gibt es auf den jeweiligen Webseiten der Anbieter am unteren Rand Hinweise. Dort sollte stehen, wo der Buchmacher seinen Firmensitz und welche Behörde die Sportwetten lizenziert hat.

Einzahlungsmethoden

Tipps auf Wettscheinen kosten Geld. Daher muss jeder Kunde dafür sorgen, dass genügend auf das Wettkonto transferiert wird. Große Unterschiede bei den Einzahlungsmethoden der einzelnen Wettanbieter gibt es kaum. In der Regel stellen die Buchmacher die gängigsten Methoden zur Verfügung – von der Banküberweisung über Kreditkarten bis hin zu den E-Wallets und natürlich PayPal.

Schlagwörter:
Kommentare laden