Zum Thema:

04.10.2018 - 20:58Geld aus Kassa für Sportwetten veruntreut12.06.2018 - 17:17Welche Unterschiede gibt es zwischen verschiedenen Wettanbietern?
- Villach
Die meisten Wettfans möchten einfach und bequem mit dem Handy zahlen können und auch direkt auf den ausgewählten Buchmacher zurückgreifen können.
Die meisten Wettfans möchten einfach und bequem mit dem Handy zahlen können und auch direkt auf den ausgewählten Buchmacher zurückgreifen können. © Pixabay

Sportwetten sind heutzutage äußert beliebt:

Bei welchen Wettanbietern kann man Online mit dem Handy einzahlen?

Kärnten – Sportwetten sind heutzutage äußert beliebt, begehrt und sind im Trend. Da stellt sich natürlich die Frage, wie man es sich mit dem Wetten und Bezahlen so einfach wie möglich machen kann. Der Komfort sollte möglichst eine große Rolle spielen und soll selbstverständlich nicht außer Acht gelassen werden. Die meisten Wettfans möchten einfach und bequem mit dem Handy zahlen können und auch direkt auf den ausgewählten Buchmacher zurückgreifen können. Wie genau funktioniert das und welche Anbieter stellen die nötigen Optionen zur Verfügung?

 6 Minuten Lesezeit (742 Wörter)

Paybox ist beispielsweise ein Verfahren, mit dem man via Handy im Internet (fast) alles bezahlen kann. Die getätigten Zahlungen werden über die nächste Telefonrechnung abgebucht. Alternativ ist es auch eine Abbuchung auf dem Konto möglich. Die angebotenen Funktionen und Anmeldeverfahren sind von Mobilfunkanbieter zu Mobilfunkanbieter unterschiedlich. Während einige Nutzer direkt auf die Paybox zurückgreifen und Zahlungen tätigen können, müssen sich andere zuerst noch registrieren. Wer eine Prepaidkarte besitzt, sollte auf jeden Fall darauf achten, die Abbuchung auf seinem normalen Bankkonto zu veranlassen, da es ansonsten schnell zu Problemen kommen kann. Der große Vorteil an der Paybox ist, dass man überall damit bezahlen kann. Von Schuhen im Online-Shop, Reise, Hotels bis hin zu Sportwetten.

Paybox – so geht`s

Paybox als Zahlungsart auswählen, Handynummer eingeben. Nach wenigen Sekunden wird eine SMS gesendet oder erfolgt ein Anruf mit dem Zahlbetrag und Zahlungsempfänger. Die Zahlung kann dann mit einem JA und der Paybox Pin oder per SMS freigegeben werden.

Buchmacher mit Paybox 
• Tipico
• Interwetten
• Bwin
• Bet at Home
Vorreiter in Sachen Handyzahlung ist unser Nachbarland Österreich. Wer gerne mit Handy zahlen und einen Wettschein abgeben möchte, der kann auf die Paybox bei den entsprechenden Buchmachern zurückgreifen. Payboxs ist ein Anbieter, der mit verschiedenen Mobilfunkbetreibern sich zusammen getan hat. Das Geld wird nach dem Bezahlen direkt von der Rechnung des Handys abgebucht. Wichtig hierbei allerdings, dass zuvor – wie bei vielen anderen Zahlungsmethoden auch – eine Verifizierung mit dem persönlichen Handy stattgefunden hat. Erst dann ist eine Bezahlung mit dem Smartphone möglich und anschließend kann die Zahlung über den Bankeinzug und von dem Konto des Bankkunden erfolgen. Mit dieser Methode wird ein ganz neuer Weg für den Kunden geboten und zwar mit der idealen Bezahlfreiheit. Das bedeutet für die Wettfans eine ideale und praktische Möglichkeit, via Handy Sportevents zu verfolgen, darauf zu tippen und gleich auch via Handy zu bezahlen. Ratschläge und Tipps zu Sportwetten, Wettquoten und Buchmachern lassen sich schnell und einfach auf den Seiten von Wettanbietererfahrungen.com in Erfahrung bringen.
Ratschläge und Tipps zu Sportwetten, Wettquoten und Buchmachern lassen sich schnell und einfach auf den Seiten von Wettanbietererfahrungen.com in Erfahrung bringen.

Ratschläge und Tipps zu Sportwetten, Wettquoten und Buchmachern lassen sich schnell und einfach auf den Seiten von Wettanbietererfahrungen.com in Erfahrung bringen. - © Pixabay

Sicherheit Handyzahlung

Wettfans, die mit dem Handy ihre Einzahlungen tätigen möchten, können in jedem Fall davon ausgehen, dass sie mit der Handyzahlung eine sichere Zahlungsmethode wählen. Denn um die Paybox zu nutzen, muss man sich erst einmal dort anmelden. Danach erhalt man als Kunden einen Benutzernamen sowie einen ausgewählten Pin, der für jede Einzahlungen oder Zahlung mit dem Handy gebraucht wird. Diesen Pin zu knacken ist ebenso unmöglich, wie der von der Bank- oder Kreditkarte. Jeder sollte trotzdem sorgfältig mit den Daten umgehen, und vor allem keinen Pin oder Paybox-Daten an Dritte weitergeben – sonst ist der Pin nicht mehr sicher. Ähnlich wie beim PayPal-Konto besteht auch bei der Paybox die Möglichkeit, es selbst online zu verwalten. Wissenswert ist, dass man ohne Paybox allerdings nirgendwo mit dem Handy zahlen kann. Ein Paybox-Konto ist somit auch bei allen Buchmachern Voraussetzung.

Mehr Buchmacher mit Paybox

Viele Sportwetter möchten mittlerweile wissen, ob es noch mehr Wettanbieter mit Handyzahlung gibt und ob die Buchmacher in der nächsten Zeit aufrüsten. Sicher werden in den kommenden Monaten oder Jahren noch mehr Anbieter auf die Zahlungsmethode Paybox umsteigen. Gerade, weil diese Zahlungsart in Österreich hervorragend funktioniert, wird auch Deutschland bald nachziehen. Alles mit dem Handy bezahlen zu können ist im Moment noch ein gewisser Luxus, auf den natürlich all diejenigen nie mehr verzichten möchten, die diese Methode nutzen.

Gewinnauszahlung

Wer eine Sportwette abgibt, möchte auch gewinnen und wissen, wie es sich mit der Auszahlung auf das Handy verhält. Man kann zwar einzahlen mit dem Smartphone, aber eine Auszahlung auf das Handy funktioniert noch nicht. Die Wettgewinn-Auszahlung erfolgt per Überweisung auf das Bankkonto, auf Kreditkarte oder auf die Variante, die der Buchmacher auf seinen Seiten anbietet. Im Falle einer Gewinnauszahlung muss der Wettfan natürlich vorher beim Buchmacher neben seinen persönlichen Daten, auch die Bankdaten angegeben haben. Die Übertragung auf Konto oder Kreditkarte erfolgt in nur kurzer Zeit. Bei den e-Wallets wie Skrill, Neteller oder auch bei PayPal erfolgt die Gutschrift sofort. Aber auch diese Geldsumme muss von PayPal & Co auf das Konto transferiert werden. Und das dauert in der Regel ein bis zwei Tage.

Schlagwörter:
Kommentare laden