Zum Thema:

22.06.2018 - 20:08ÖVP-Marktkonzept sorgt für Kritik22.06.2018 - 18:47Villach: E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen22.06.2018 - 17:40Infineon Austria: Villacher Produkte weltweit gefragt22.06.2018 - 11:14Das ist neu am 75. Villacher Kirchtag!
Sport - Villach
Villachs Bürgermeister Günther Albel und Mario Horn von der Diakonie de la Tour Treffen mit der eingerollten und übergebenen Special Olympics Fahne © Bötscher

Winterspiele 2020 finden in Kärnten statt

Villach bekam Special Olympics Fahne überreicht

Villach – Die 7. Nationalen Special Olympics Sommerspiele in Oberösterreich sind Geschichte. Der Fokus liegt nun auf Kärnten und Villach. Die Stadt nahm die Special Olympics Fahne in Empfang. 

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter)

Sechs Tage lang war Oberösterreich (Vöcklabruck, Schörfling, Attersee, Pasching, Vöcklamarkt) der Mittelpunkt für insgesamt 2.200 Special Olympics Sportler und Trainer, davon 183 aus Kärnten. 162 Medaillen konnten Kärntens Sportler insgesamt einheimsen.

Villach: Austragungsort der Special Olympics Winterspiele

Gestern fand die die große Abschlussfeier im Stadion in Vöcklabruck statt. Im Zuge dessen wurde die Special Olympics Fahne eingeholt und an Kärnten weitergereicht. Die Special Olympics Fahne wurde von Oberösterreichs LH-Stv. Dr. Michael Strugl an Villachs Bürgermeister Günther Albel im Beisein von Stadtrat Harald Sobe übergeben.

Villach ist der nächste Austragungsort einer Special Olympics Großveranstaltung. Vom 22. bis 28. Jänner 2020 werden in Villach die nationalen Special Olympics Winterspiele ausgetragen. „Es ist beeindruckend, was in Vöcklabruck auf die Beine gestellt wurde. Ich bin überzeugt, dass wir die Herausforderung in Villach meistern werden“, meinte Albel. Die nationalen Special Olympics Winterspiele werden vom Verein Special Olympics – Herzschlag Kärnten organisiert und durchgeführt. Folgende Sportarten werden mit dabei sein: Eiskunstlauf, Eisschnellauf, Floorball, Langlaufen, Schneehschuhlauf, Ski Alpin, Snowboard, Stocksport und Tanzen.

Daten & Fakten

  • 1.000 Sportler
  • 500 Trainer
  • 10 Sportarten
  • 650 Volunteers
  • 6.000 Nächtigungen (ohne Familien, Besucher, Fans)
Kommentare laden