Zum Thema:

22.06.2018 - 20:08ÖVP-Marktkonzept sorgt für Kritik22.06.2018 - 18:47Villach: E-Bike aus Fahrrad­raum gestohlen22.06.2018 - 17:40Infineon Austria: Villacher Produkte weltweit gefragt22.06.2018 - 11:14Das ist neu am 75. Villacher Kirchtag!
Leute - Villach
© Theresa Pewal und Beate Arko

Foto-Ausstellung

Akt und Natur im Dinzlschloss

Dinzlschloss – Theresa Pewal und Beate Arko sind zwei Fotografinnen mit besonderem Charisma und zwei gänzlich unterschiedlichen Zugangsweisen zur Fotografie. Im Dinzlschloss werden ihre Positionen zum Thema Freisein in Form von Akt- und Naturdarstellungen gezeigt.

 2 Minuten Lesezeit (336 Wörter)

Was ist Freiheit?

In den vergangenen drei Jahren wurde die intensive Auseinandersetzung mit dem Thema „Freiheit“ ein wichtiger Teil der fotografischen Auseinandersetzung von Theresa Pewal. Was ist Freiheit? Was bedeutet es, sich frei zu fühlen? Ist das Gefühl gut oder schlecht? All diese Gedanken führten zu einem Projekt, in das viel Herzblut geflossen ist. Mit Würde und Respekt versuchte sie die Antworten fotografisch einzufangen. Die Faszination an der Analogfotografie ermöglicht ihr, die vielfältigen Seiten eines Menschen zum Vorschein zu bringen und die Seele durch den Körper sichtbar zu machen. Gezeigt werden Aktfotos von Frauen in ihrem Moment des Freiseins

Theresa Pewal wurde 1992 in Villach geboren. Sie studierte Musik in Wien, wo sie auch ihre berufliche Laufbahn als Fotografin begann. Die europaweite Kollaboration mit KünstlerInnen der klassischen Musikszene ist der Schwerpunkt ihrer Arbeit, in der sie beide Leidenschaften vereint.

Momentaufnahmen aus dem Herzen Villachs

Beate Arkos Themen sind Naturbetrachtungen, Nebensächlichkeiten, Unscheinbares und „Verborgenes“. Die Bilder in dieser Ausstellung zeigen Momentaufnahmen an einem Wintertag an der Drau, mitten im Herzen von Villach. Der Fotografin bot sich ein Naturphänomen, welches nach 20 Minuten verschwunden war. Von ihren Bildern sagt Beate Arko, dass sie naiv realistisch, atmosphärisch, nicht greifbar, jedoch spürbar – meditativ und vor allem unbearbeitet sind. Jeder Schritt in die Natur birgt Wunder in sich, man muss sie nur sehen.

Geboren wurde Beate Arko 1944 in Weißenstein an der Drau. Ihre Kindheit verbrachte sie in Bled (SLO). 1956 flüchtete die Familie nach Kärnten. Im Mai 1964 erhielt sie die österreichische Staatsbürgerschaft und ging für kurze Zeit nach London bevor Villach ihr Lebensmittelpunkt wurde. Zur Fotografie kam sie als Spätberufene. Erst als sie die Fotokamera ihres Mannes erbte, entdeckte sie ihr Talent für einen geschärften Blick durch die Linse.

Foto-Ausstellung

Theresa PEWAL ǀ Beate ARKO
Momente vom Freisein

Vernissage am Montag, 02. Juli 2018
19.00 Uhr Dinzlschloss
Villach, Schloßgasse 11
Ausstellung bis 17. August 2018
Öffnungszeiten Dinzlschloss: Mo.- Do. 8 – 12 u. 13 – 16 Uhr, Fr. 8 – 12 Uhr

Kommentare laden