Schwerer LKW-Unfall auf A2 in Klagenfurt - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

17.08.2018 - 19:34Klare Niederlage gegen HC Banská Bystrica17.08.2018 - 18:11Pensionistin auf Schutz­weg um­gefahren17.08.2018 - 14:42Einbruch in Klagen­furter Bau­firma17.08.2018 - 08:35Änderungen im Busverkehr
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Die Sperre wurde aufgehoben. © 5min

Unterflurtrasse Lendorf gesperrt

Schwerer LKW-Unfall auf A2

Klagenfurt – Auf der Klagenfurter Nordumfahrung war die Unterflurtrasse Lendorf, in Richtung Villach, aufgrund eines Unfalls gesperrt. Grund dafür war ein Auffahrunfall zwischen zwei LKW. Einer der Fahrer wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Die Sperre wurde bereits aufgehoben.

 1 Minuten Lesezeit (129 Wörter)

Am 14. Juni 2018, gegen 8.30 Uhr, musste ein slowakische Lenker eines Sattelkraftfahrzeuges, in der Unterflurtrasse Lendorf, wegen Verkehrsüberlastung anhalten. Der nachkommende 45-jährige Lenker eines LKW aus Slowenien konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den stehenden Sattelzug auf. Dabei wurde der slowenische Lenker im Führerhaus des LKW eingeklemmt und musste von Einsatzkräften der Feuerwehren mittels Bergeschere befreit werden.

25 Mann im Einsatz

Der Mann erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Am LKW entstand schwerer Sachschaden, das Sattelkraftfahrzeug wurde leicht beschädigt. Es standen 25 Mann der FF St. Martin, Haidach und der BF Klagenfurt und Mitarbeiter der Autobahnmeisterei im Einsatz. Die Nordumfahrung auf der A2 war während der Bergearbeiten bis 09.50 Uhr gesperrt.

Kommentare laden