Zum Thema:

28.06.2018 - 18:37REWE pfeift Bussi Bär Beilage zurück09.05.2018 - 07:22Käse wegen Listerien zurück­gerufen24.04.2018 - 12:02IKEA ruft Gaskochfeld zurück18.04.2018 - 15:42Mettwurst wird zurück­gerufen
Aktuell - Villach & Klagenfurt
SYMBOLFOTO © KK

VTEC-Bakterien in Iglo Petersilie

Produktrückruf – Iglo Petersilie

Villach / Klagenfurt – Die AGES informiert über einen Rückruf der Firma Iglo Austria GmbH. Das Unternehmen hat am 15 Juni 2018 einen Rückruf des Produkts Petersilie 40g veranlasst. Alle Iglo-Petersilien Produkte mit Ablaufdatum Februar 2019 sind davon betroffen.

 1 Minuten Lesezeit (138 Wörter)

Iglo Austria GmbH ruft vorsorglich eine begrenzte Anzahl des Produkts Petersilie 40g zurück und warnt vor dem Verzehr der relevanten Chargen. Iglo Österreich hat das Produkt aus dem Verkauf genommen.

Grund für den vorsorglichen Rückruf der Charge „Petersilie 40g“ ist, dass bei Untersuchung einer Probe VTEC Bakterien (Verotoxin bildende E.coli) vorgefunden wurden. Diese könnten bei rohem Verzehr zu gesundheitlichen Problemen, wie unter anderem zu fieberhaften Magen-Darm-Störungen führen.

Iglo Petersilie

Name des Produkts: Iglo Petersilie 40g
EAN code: 90086959563328
Chargen Nummer + MHD:  L7333AR005, 02. 2019 und L7334BR005, 02. 2019

Unter der kostenlosen Rückrufnummer 0800 206 490 steht von 10 bis 22 Uhr auch am Wochenende jemand zur Verfügung. Zudem ist eine Kontaktaufnahme über iglo.oesterreich@iglo.com bei etwaigen Fragen möglich.

Konsumenten können hier auch den Kaufpreis des betroffenen Produktes zurück bekommen!

Kommentare laden