Zum Thema:

16.11.2018 - 12:58Stark gebremst: Wieder Vorfall in Bus15.11.2018 - 20:56PKW blieb am Dach in Acker liegen14.11.2018 - 20:39Zusammen­prall: Bei Haltestelle Moped übersehen12.11.2018 - 20:3380-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© 5min.at

Nach Schwächeanfall:

Männer retten 90-Jährigen vor Ertrinken

Velden am Wörthersee – Ein 90-jähriger Mann aus der Steiermark war am 19 Juni 2018, um 15.50 Uhr, in der Gemeinde Velden am Wörthersee in den Wörthersee schwimmen gegangen. Dabei erlitt er einen Schwächeanfall und drohte zu ertrinken.

 1 Minuten Lesezeit (148 Wörter) | Änderung am 19.06.2018 - 20:06

Die 81-jährige Gattin des Mannes, welche am Steg stand und dies beobachtete, schrie sofort um Hilfe. Ein 53-jähriger Oberösterreicher, welcher sich in unmittelbarer Nähe des Ertrinkenden im Wasser befand, hörte die Hilferufe. Er schwamm sofort auf diesen zu, hielt den 90-Jährigen über Wasser und schrie ebenfalls um Hilfe. Auf die Hilferufe des 53-jährigen Oberösterreichers sprang ein 31-jähriger Mann aus Niederösterreich ins Wasser und schwamm zu den beiden. Gemeinsam konnten die zwei Männer den beinahe Ertrinkenden an Land bringen.

90-Jähriger ansprechbar

Durch das rasche Eingreifen des 53-jährigen Oberösterreichers und des 31-jährigen Niederösterreichers konnte der 90-jährige Mann vor dem Ertrinken gerettet werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und den Notarzt wurde dieser mit dem Rettungshubschrauber in das LKH Klagenfurt gebracht. Der 90-jährige Mann aus der Steiermark war zu diesem Zeitpunkt ansprechbar.

Kommentare laden