Zum Thema:

13.12.2018 - 12:53Frischer Wind am Wochenmarkt13.12.2018 - 09:23Infineon bringt Kinderaugen zum Leuchten12.12.2018 - 21:00Getränke­automat in Schule aufgebrochen12.12.2018 - 12:11Fusion: Villach stimmt zu – warten auf Finkenstein
Aktuell - Villach
Hintergrund
© PRIVAT

Großer Dank an alle Einsatzkräfte

Alle Infos: Mehrere Einsätze in Villach

Villach – Derzeit herrscht Chaos in Villach. Bis vor kurzem war ein Bereich des Villacher Hauptbahnhofes abgesperrt. Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich auf Höhe des Einkaufszentrum VEZ. Über Annenheim fliegt ein Polizeihubschrauber und auf der Ossiacherzeile verunfallte ein Polizeiauto. Die Einsatzkräfte haben alle Hände voll zu tun. Wir haben die Details.

 4 Minuten Lesezeit (492 Wörter) | Änderung am 21.06.2018 - 22:04

Heute, Donnerstag, sind die Villacher Einsatzkräfte ausgelastet. Zahlreiche Unfälle, Sperren und eine Personensuche sind im Gange. Das Landespolizeipräsidium Kärnten klärt auf:

Herrenloser Koffer sorgte für Absperrung

Bis vor kurzem war das Gebäude des Villacher Hauptbahnhofes, Bahnsteig 1 sowie ein Teil der Bahnhofsstraße gesperrt. Grund dafür war ein verdächtiger Gegenstand. Mitarbeiter der ÖBB haben bestätigt, dass es sich dabei um einen herrenlosen Koffer handelte. Ein Radfahrer hatte den Koffer direkt neben der Zugdienststelle der Polizei und dem Zugang zu Bahnsteig 1 abgestellt. Sogar das Sprengstoffkommando wurde angefordert. Mittels Röntgengerät wurde dann festgestellt, ob der Koffer gefährlich war. Nach kurzer Zeit konnte Entwarnung gegeben werden. Der Koffer war leer. Die Sperre wurde wieder aufgehoben.

Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall

Außerdem kam es auf der B100 Drautalstraße um 16.35 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Die Einsatzkräfte sind bereits vor Ort. Ein 78-jähriger und ein 48-jähriger Mann waren beteiligt. Leser berichteten uns, dass ein Mann bei dem Unfall schwer verletzt und eingeklemmt wurde. „Erst nachdem mit mehrerern Hydraulischen Rettungsgeräten das Dach und die Türen entfernt wurden, konnte der schwerst Verletzte aus dem Fahrzeug geborgen und dem Notarztteam übergeben werden“, berichtet Einsatzleiter HBI Harald Geissler, Kommandant der Hauptfeuerwache Villach. Ein weiterer wurde leicht verletzt. Beide sind ansprechbar. Die B100 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Fahrzeugbergung bis 18:55 Uhr total gesperrt.

Personensuche in Annenheim

Weiters kreist derzeit ein Hubschrauber über Annenheim. Die LPD Kärnten bestätigt: „Wir haben eine Meldung bekommen, dass eventuell ein Paragleiter abgestürzt ist.“ Derzeit wird mit dem Hubschrauber überprüft, ob wirklich ein Paragleiter verunfallt ist.

Weitere Vorfälle:

Die Hauptwache Villach wurde noch zu weiteren Einsätzen alarmiert. In einer Ferienwohnanlage am Ossiachersee löste aus unbekannter Ursache die automatische Brandmeldeanlage aus. Nach kurzer Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden, es handelte sich um eine Fehlalarm. Kurz vor 11 Uhr vormittags rückte ein Tanklöschfahrzeug  zu einem Böschungsbrand in den Stadtteil Neulandskron aus. Mittels Hochdrucklöschleitung gelang es in kurzer Zeit den Brand abzulöschen.

Eine Bewohnerin einer Wohnung lag eineinhalb Tage in der Badewanne. „Als wir am Einsatzort eintrafen wurde uns seitens des Roten Kreuz Villach mitgeteilt das sich in der Wohnung eine 88 Jahre alte Frau befindet die vermutlich aufgrund eines Unfalles die Eingangstüre nicht mehr öffnen konnte“, so die Hauptwache Villach.

Unfall auf der Ossiacherzeile

Leser berichten zudem, dass es auf der Ossiacherzeile bei der Kreuzung Höhe Lidl/Unterführung zu einem Unfall mit einem Polizeiauto gekommen ist. Der Verkehr wird derzeit durch die Polizisten geregelt. Dies bestätigt auch Stadtpolizei Kommandant Erich Londer: „Beim Zufahren zum Hauptbahnhof passierte ein Unfall. Zum Glück nur mit einem leichten Sachschaden.“

Innerhalb von kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte alles unter Kontrolle bekommen und das trotz enormen Anforderungen. Daher ein großes Lob an alle, die heute für Villachs Sicherheit gesorgt haben.

Kommentare laden