Zum Thema:

24.09.2018 - 14:38Der Bürgermeister unterwegs als Taxifahrer24.09.2018 - 11:11Nächtlicher Einsatz wegen verbranntem Essen24.09.2018 - 10:50Aktuelle Verkehrs­meldungen in Villach24.09.2018 - 09:44Zahlreiche Drogen bei Lokalkontrolle sichergestellt
Wirtschaft - Villach
Sabine Herlitschka (Vorstandsvorsitzende Infineon Technologies Austria AG) und Richard Kuncic (Vicepresident und General Manger Businessline DC-DC) © Frank Helmrich/KK

Exportpreisverleihung 2018:

Infineon Austria: Villacher Produkte weltweit gefragt

Wien – Infineon Austria gewinnt den Exportpreis 2018 in der Kategorie "Industrie". Der Preis wurde gestern, Donnerstag dem 21. Juni 2018, von der Wirtschaftskammer Österreich verliehen.

 2 Minuten Lesezeit (257 Wörter)

„In den vergangenen fünf Jahren hat Infineon Austria das weltweite Produktgeschäft für Leistungselektronik massiv erweitert und sich dadurch in wichtigen Wachstumsmärkten wie USA und China mit weltweit führenden Kompetenzen für Elektromobilität, erneuerbare Energie und Energieeffizienzlösungen ausgezeichnet positioniert“, so Sabine Herlitschka, Vorstandsvorsitzende von Infineon Technologies Austria, die den Preis gestern gemeinsam mit Richard Kuncic, Vicepresident und General Manger Businessline DC-DC, entgegennahm. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Energiesparchips und einer erfolgreichen Markterweiterung steigerte Infineon Austria den Umsatz in den letzten drei Geschäftsjahren um 78 Prozent von rund € 1,4 Milliarden auf rund € 2,5 Milliarden.

China setzt auf Villacher Produkte

Die Exportquote von Infineon Austria beträgt 100 Prozent. Aktuell boomende Exportmärkte sind beispielsweise der Ausbau des Produktgeschäftes für chinesische Solaranlagen. China setzt dabei auf Leistungshalbleiter aus Villach. Zum anderen baut Infineon den Halbleiterabsatz im Bereich der Rechenzentren vor allem in China und den USA stark aus. Infineon-Chips aus Villach regeln bereits jetzt in über 50 Prozent dieser Server weltweit die Stromwandlung. Im laufenden Jahr erwartet Infineon hier ein anhaltendes Wachstum im zweistelligen Prozentbereich.

Mit den jüngst angekündigten Erweiterungen in Produktion sowie Forschung & Entwicklung kommt Infineon der hohen Nachfrage nach Leistungselektronik entgegen und schafft eine Basis für nachhaltige Standortsicherung in Österreich.

Exportpreis-Verleihung

Die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich zeichnet jährlich heimische Unternehmen aus, die durch ihr internationales Engagement den wirtschaftlichen Aufschwung in Österreich vorantreiben. Die Verleihung der Exportpreise vor knapp 700 Gästen erfolgte gestern durch Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer.

Schlagwörter:
Kommentare laden