Zum Thema:

17.07.2018 - 13:07Randalierer verwüsteten ehemaliges Thermalbad17.07.2018 - 10:11Mehr Sicherheit auf Kärntens Straßen17.07.2018 - 07:17Tragischer Verkehrsunfall forderte Todesopfer16.07.2018 - 19:33Herrenloser Traktor erfasste Fußgängerin
Aktuell - Villach
Aufgrund der nassen Fahrbahn verlor die PKW-Lenkerin die Kontrolle über das Fahrzeug. © Pixabay

Wegen nasser Fahrbahn:

PKW kam auf A2 ins Schleudern

Schütt – Heute, dem 22. Juni 2018 gegen 07.10 Uhr, lenkte eine 30-jährige Frau aus Kötschach ihren PKW auf der Südautobahn A2 in Richtung Italien. Auf Höhe Schütt, Gemeinde Arnoldstein, kam der PKW auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und stieß gegen die Leitschiene.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (87 Wörter)

Das Fahrzeug drehte sich in weiterer Folge mehrmals um die eigene Achse und kam in Fahrtrichtung am zweiten Fahrstreifen zu stehen. Bei dem Aufprall wurde der PKW schwer beschädigt und war nicht mehr fahrbereit.

Die Lenkerin erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde nach medizinischer Erstversorgung von der Rettung in das LKH Villach eingeliefert. Für die Dauer des Rettungseinsatzes sowie der Bergungsarbeiten musste die A2 in Richtung Italien kurzzeitig gesperrt werden. Im Einsatz standen der Rettungsdienst Villach samt Notarzt sowie FF Villach und FF Gödersdorf.

Schlagwörter:
Kommentare laden