Zum Thema:

12.12.2018 - 21:30Bei misslungenem Überholversuch verletzt12.12.2018 - 20:43Polizist fuhr Pensionistin an10.12.2018 - 20:30Totalschaden: Kollision trotz Vollbremsung10.12.2018 - 20:28Schwer verletzt: Schüler über Fahrbahn geschleudert
UPDATE | Aktuell - Villach
Eilmeldung
© Robert Dermutz, V (FF Töplitsch)

Nach Unfall:

Kroisler­wand­tunnel war gesperrt

A10 – Am heutigen Dienstag, den 26. Juni, wurden die Feuerwehren Feistritz/Drau und Töplitsch gegen 8.15 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der A10 gerufen. Ein mit Biodünger beladener Kleintransporter war von der Fahrbahn abgekommen und hatte seine Ladung verloren. Der Kroislerwandtunnel war für einige Zeit gesperrt.

 1 Minuten Lesezeit (192 Wörter) | Änderung am 26.06.2018 - 16:12

Heute, Dienstag den 26. Juni 2018 gegen 7.30 Uhr, fuhr ein 59-jähriger slowenischer Kraftfahrer aus Ljubljana mit einem LKW auf der Tauernautobahn (A10) von Salzburg kommend in Richtung Villach. Auf der Ladefläche war ein Container mit 1.000 Litern organisch-mineralischem Dünger geladen.

Ladung nicht ausreichend gesichert

Wegen einer mangelhaften Ladungssicherung verrutschte der Container vor dem Kroislerwandtunnel auf die rechte Seite der Ladefläche. Dadurch geriet der LKW auf das Straßenbankett, schlitterte ca. 20 Meter der Leitschiene entlang und kam auf der ersten Fahrspur zum Stillstand. Durch den Anprall an die Leitschiene wurde der Container von der Ladefläche geschleudert und blieb im angrenzenden Dickicht liegen.

Insassen verletzt

Die Insassen des Kleintransporters, der Lenker und seine 54-jährige Ehefrau, wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ins LKH Villach transportiert. Der LKW wurde schwer beschädigt. Der in Containern transportierte biologische Dünger stellte laut Bezirksfeuerwehrkommando keine Umweltgefahr dar, es reichte eine Verdünnung mit Wasser aus. Das Fahrzeug wurde von den Einsatzkräften geborgen und die Autobahn von Fahrzeugteilen befreit. Der Einsatz konnte nach einer guten Stunde wieder beendet werden. Der Kroislerwandtunnel war für einige Zeit gesperrt.

Kommentare laden