Zum Thema:

10.12.2018 - 20:30Totalschaden: Kollision trotz Vollbremsung10.12.2018 - 20:28Schwer verletzt: Schüler über Fahrbahn geschleudert10.12.2018 - 09:21Vorsicht: Glatteis sorgt für Unfälle09.12.2018 - 09:17Alkolenker knallt gegen Taxi
Aktuell - Villach
© feuerwehr-sachsenburg

Hubschraubereinsatz:

Tödlicher Verkehrs­unfall in Sachsenburg

Sachsenburg / Arnoldstein – Heute kam es im Bereich Sachsenburg zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein PKW-Lenker aus Deutschland erlag seinen Verletzungen nachdem er mit einem LKW-Zug, gelenkt von einem Mann aus Arnoldstein, kollidierte.

 1 Minuten Lesezeit (134 Wörter) | Änderung am 27.06.2018 - 12:38

Am 26. Juni, gegen 15.20 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Mann aus Deutschland mit seinem PKW auf der Drautalstraße (B 100) in Richtung Spittal an der Drau. Auf Höhe Sachsenburg geriet er mit dem PKW auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal gegen einen LKW-Zug, gelenkt von einem 41-jährigen Kraftfahrer aus Arnoldstein.

Lenker erlag vor Ort den Verletzungen

Die anwesenden Notärzte konnten nur mehr den Tod des PKW-Lenkers feststellen. Das mitgefahrene Geschwisterpaar, der Mann, 18 und die Frau, 16-jährig, ebenfalls aus Deutschland, erlitten schwerste Verletzungen und wurden von den Rettungshubschraubern C7 und RK1 ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Der LKW-Lenker aus Arnoldstein blieb unverletzt.

Die B 100 war von 15.35 bis 16.50 Uhr total gesperrt. Im Einsatz standen, neben den zwei genannten Hubschraubern, der Rettung und der Polizei, die FF Sachsenburg, Möllbrücke, Obergottesfeld und Kleblach Lind.

Schlagwörter:
Kommentare laden