Zum Thema:

16.07.2018 - 10:22Gratis WLAN für ein vernetztes Klagenfurt16.07.2018 - 07:48Zu Unrecht beschuldigter Somalier wurde aggressiv15.07.2018 - 11:39Eine Bühne für die Jugend15.07.2018 - 11:18Swinger: „Hier sind wir alle nackt und frei!“
Wirtschaft - Klagenfurt
So sieht das Ibis Styles Hotel in Hildesheim, Deutschland, aus © Christoph Weiss

Neues Hotel für die Innenstadt

Ibis Styles zieht auf KTZ-Gelände

Klagenfurt – Investor Franz Orasch hat in Klagenfurt einiges vor. Neben mehreren Projekten investiert er auch kräftig in das Areal des ehemaligen KTZ-Gebäudes - 23 Millionen Euro! Ende Mai präsentierte er seine Pläne für das neue „Brain@Work-Center“, das auf dem Gelände am Viktringer Ring entstehen soll. Dort soll u.a. ein Hotel einziehen. Welches, war im Mai noch unklar. Einen Monat später sieht die Sache nun anders aus.

 1 Minuten Lesezeit (179 Wörter)

Die Bauarbeiten für das neue „Brain@Work-Center“ am Areal des ehemaligen KTZ-Gebäudes laufen schon. Auf 13.000 m² zieht unter anderem eine Versicherung sowie ein Hotel ein. Namen wurden Ende Mai bei der Präsentation der Pläne noch nicht verraten. Jetzt steht fest: Ibis Styles – ein Hotel des französisches Accor-Konzerns – wird am Viktringer Ring ab frühestens Ende 2019 Gäste beherbergen. 137 Betten soll es bieten. Ibis Styles legt bei der Einrichtung viel Wert auf ausgefallenes Design. Die Hotels liegen weltweit im Stadtzentrum oder in der Nähe bekannter Sehenswürdigkeiten. In Klagenfurt soll es einen Fitnessbereich und einen Co-Working-Space geben.

Innenstadt soll belebt werden

Das „Brain@Work-Center“ soll auch eine Tiefgarage mit 104 Plätzen bekommen. Im Erdgeschoss wird ein privater Masterlehrgang im Bereich Entrepreneurship einziehen. Die Eröffnung ist für 2019 geplant. 200 Arbeitsplätze sollen entstehen. Lilihill-Geschäftsführer Martin Pernthaner sieht in der Kombination ein gutes Angebot an eine junge, studentische und urbane Zielgruppe. Diese würde über das Jahr eine gewisse Belebung für die Innenstadt bringen.

Alles anzeigen
Inhalt extern öffnen
Schlagwörter:
Kommentare laden