Zum Thema:

19.04.2019 - 16:25Diebe stahlen drei Elekto-Bikes19.04.2019 - 16:01Telefon­betrug: Dieb gab sich als Chef aus19.04.2019 - 11:18Picknick in der Stadt18.04.2019 - 21:17„Immer noch kein Lebens­zeichen“
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
Frau musste ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden.
SYMBOLFOTO Frau musste ins Klinikum Klagenfurt gebracht werden. © fotolia

Nach Auseinandersetzung mit Lebenspartner:

Frau mit Würgemalen

Klagenfurt – Am 27. Juni 2018 gegen 20.00 Uhr kam es in Klagenfurt zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Lebenspartnern, die Frau 27, der Mann 34 Jahre alt. Die Erstbefragung der Frau wurde von Beamten der Polizeiinspektion Krumpendorf in Krumpendorf durchgeführt, wobei von den Beamten deutliche Würgemale festgestellt werden konnten. Sie klagte über Kopfschmerzen und wurde von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt gebracht. Über den Lebensgefährten wurde ein Betretungsverbot ausgesprochen. Die weiteren Erhebungen werden zuständigkeitshalber von der Polizeiinspektion Landhaushof durchgeführt.

 Kurzmeldung | Änderung am 28.06.2018 - 07.19 Uhr
Kommentare laden
ANZEIGE