Zum Thema:

14.07.2018 - 20:35Ton für Ton zur Integration13.07.2018 - 19:58Fahrrad­dieb zog durch Velden12.07.2018 - 18:43Gemeindeamt wird zur Stadtvilla12.07.2018 - 07:34Public Viewing im Casino Velden
Wirtschaft - Villach
© 5min.at

Gutes Jahr für den Veldener Tourismus

Gelungener Saisonstart

Velden am Wörthersee – „Der Start in die Saison 2018 ist gut gelungen und ich bin überzeugt, dass es ein gutes Jahr für den Veldener Tourismus wird“, vermerkt Bürgermeister Ferdinand Vouk gegenüber dem Gemeinderat und berichtet von einem Nächtigungsplus bis Ende Mai von 4 Prozent. Mit etlichen Highlights wie den „White Nights Velden“ oder der „Flaniermeile“ mit Straßenkünstlern soll dafür gesorgt werden, dass dieser positive Trend bis in den Herbst hinein fortgesetzt wird. Außerdem soll ein freier Seezugang östlich von Cap Wörth, sowie Sommersportwochen in den Ferien umgesetzt werden.

 1 Minuten Lesezeit (194 Wörter)

Beschlossen wurde auch ein Nachtragsbudget, mit welchem die Umsetzung von wichtigen Vorhaben sichergestellt wird. „Es werden rund 80.000 Euro für Straßen, 50.000 Euro für die Ortsraumgestaltung in St. Egyden, 17.000 Euro Förderung für die Kirche in St. Egyden, 37.000 für Breitbandinfrastruktur sowie 120.000 Euro für Bebauungspläne bereitgestellt“, benannte Finanzreferentin Vizebürgermeisterin Mag.a Birgit Fischer die größten Brocken.

Freier Seezugang und Sommersportwochen

Endgültig unter Dach und Fach gebracht wurde nunmehr der Vertrag mit dem Land Kärnten hinsichtlich eines freien Seezuganges östlich von Cap Wörth. Nunmehr sind alle notwendigen rechtlichen und finanziellen Voraussetzungen vorliegend und einer raschen Umsetzung steht nichts mehr im Wege.

„Auch heuer wird es in den Ferien wieder die Sommersportwochen geben“, bestätigt Sportreferent Vizebürgermeister Helmut Steiner. Eine tolle Möglichkeit für die Jugend viele Sportarten kennenzulernen und zum Nulltarif auszuüben. Außerdem bestätigt der Sportreferent, dass Velden auch künftig eine Tennishalle haben wird. „Der Bedarf dafür ist gegeben. Man sieht das an der Auslastung“, so Steiner. Für die nächsten Jahre wird die bestehende Halle im Auftrag der Gemeinde weiter von der Veldener Fremdenverkehrsförderungsgesellschaft betrieben werden.

Kommentare laden