Zum Thema:

20.02.2019 - 20:59Reisebüro „Gruber“ über­siedelt in die Innenstadt20.02.2019 - 19:00VSV: „Wir brauchen unsere Fans!“20.02.2019 - 14:39Waldfriedhof: Eingangs­bereich wird neu gestaltet20.02.2019 - 11:37Die „Kärntner Schreiberlinge“ lesen bei Strein
Aktuell - Villach
Der 16-jährige Villacher gab zu, die Entführung nur erfunden zu haben und wird bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.
SYMBOLFOTO Der 16-jährige Villacher gab zu, die Entführung nur erfunden zu haben und wird bei der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt. © Brian Jackson/fotolia.com

Er wird angezeigt:

16-Jähriger erfindet Entführung

Villach – Ein 16-jähriger Bursche aus Villach, zeigte am 26. Juni bei der Polizei in Villach an, dass er vom 23. Juni bis zum 25. Juni in einer ihm unbekannten Wohnung, vermutlich in Gödersdorf, von mehreren Männern, gegen seinen Willen und an den Händen gefesselt, festgehalten worden sei.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (60 Wörter)

Er gab an, dass dies wohl eine Racheaktion aufgrund eines von den „Entführern“ behaupteten Suchtgiftdiebstahles gewesen sei. Die durch die Kriminalpolizei Villach in den letzten Tagen durchgeführten Ermittlungen konnten die behauptete Freiheitsentziehung, vor allem durch Zeugeneinvernahmen, widerlegen. In seiner Vernehmung am 29. Juni 2018 gestand der 16-Jährige die „Freiheitsentziehung“ frei erfunden zu haben. Er wird der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentare laden
ANZEIGE