Zum Thema:

23.08.2018 - 10:56Ironman plant neuen Weltrekord01.07.2018 - 16:07Weiteres Fahrrad in Klagenfurt gestohlen29.06.2018 - 17:44Ironman startete mit „Company Triathlon“26.06.2018 - 07:18Ironman: Umleitungen für STW-Busse
Leute - Villach & Klagenfurt
Schwein Schnitzel feuert die Ironman Teilnehmer an © Julia Samonig

Tierischer Fan am Ponyhof KlippKlapp

Schwein „Schnitzel“ beim Ironman

Villach-Land – Der Ironman ist gerade in vollem Gange. Noch bis zum 2. Juli findet die sportliche Veranstaltung statt. Eine besonders originelle Idee die Teilnehmer anzufeuern hat sich der Ponyhof KlippKlapp in Ledenitzen überlegt. Schwein "Schnitzel" wurde mit tierfreundlicher Farbe angemalt und ist nun schon zum zweiten Jahr in Folge großer Ironman Fan. 

 1 Minuten Lesezeit (203 Wörter) | Änderung am 01.07.2018 - 17:02

Am Ponyhof KlippKlapp in Ledenitzen zeigt Schwein „Schnitzel“ wie man die Teilnehmer des Ironman richtig anfeuert. Mit dem Logo der Veranstaltung bemahlt, gibt er den fleißigen Sportlern auch heuer die passende Motivation für die lange Radstrecke.

„Da „Schnitzel“ sich gerne bemalen lässt, auch von Kindern, und da wir ja direkt an der Radstrecke des Ironman gelegen sind, kam uns letztes Jahr die Idee, die Sportler so anzufeuern. So ist er heuer bereits zum zweiten mal großer Fan“, erzählt uns die Verlobte des Chefs und Pächters des KlippKlapp Ponyhofes, Julia Samonig. Zur Bemalung wurden ganz unschädliche Fingerfarben für Kinder verwendet, die sich beim nächsten Besuch im tierischen Badeteich ganz einfach wieder rauswaschen lassen. Für den ungewöhnlichen Namen des Schweins hat Samonig eine einfache Erklärung: „Schnitzel heißt so, weil wir den Leuten zeigen wollen, was sie eigentlich auf dem Teller haben.“ Das nun 3,5 Jahre alte Schwein wurde im zarten Alter von 3 Monaten vor aus einer Mastanlage gerettet.

Eigene Facebook-Seite

Auch das Tier selbst hat bereits viele Fans. Auf seiner Facebook Seite konnte Schwein Schnitzel bereits über 700 „Gefällt Mir“ Angaben sammeln.

Kommentare laden