Zum Thema:

01.07.2018 - 15:02Ironman-Rennrad gestohlen25.06.2016 - 16:16Straßensperren aufgrund des „Ironman Austria“
Sport - Villach & Klagenfurt
Der Österreicher Michael Weiss genoss den Einlauf ins Ziel beim heurigen Ironman Austria-Kärnten in vollen Zügen. © Nigel Roddis/Getty Images for IRONMAN

Michael Weiß holt sich Gold:

Österreichischer Sieg beim IRONMAN 2018

Klagenfurt – Österreichischer Triumph bei der Jubiläumsausgabe des IRONMAN Austria-Kärnten: Michael Weiss, der niederösterreichische Klagenfurt-Routinier ging in 8:05:17 Stunden als erster über die Ziellinie. Dort wurde er von den begeisterten Fans empfangen und bekam Medaille und Lorbeerkranz überreicht.

 2 Minuten Lesezeit (303 Wörter)

Zweiter bei den Männern wurde der Russe Ivan Tutukin vor dem US-Amerikaner Andy Potts. Bei den Damen gab es ebenfalls einen großartigen österreichischen Erfolg: Es siegte zwar die Deutsche Mareen Hufe in einer Zeit von 9:00:32 Stunden, den ausgezeichneten zweiten Platz holte sich aber die Österreicherin Lisa Hütthaler vor der Britin Emma Pallant.

Unbezahlbare Werbung für Kärnten

„Die Leistungen sind einfach außergewöhnlich und das nicht nur von den Siegern und Topplatzierten, sondern von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer“, sagte Landeshauptmann Peter Kaiser. Er gratulierte den Organisatoren zum runden Jubiläum und hob deren großartige und engagierte Arbeit sowie die aller Helferinnen und Helfer hervor. „Alle sind Siegerinnen und Sieger, nicht zuletzt natürlich auch unser Sport-, Freizeit- und Tourismusland Kärnten“, verwies Kaiser auf die unbezahlbare Werbung für Kärnten durch die zahlreichen Berichte in TV, Print oder Radio sowie im Internet und in den sozialen Medien. „Beim IRONMAN spüren alle die ganz besondere Energie und Kärnten ist ohne diese Veranstaltung nicht mehr vorstellbar“, sagte der Sportreferent, selbst schon fünfmal IRONMAN-Finisher.

Internationales Starterfeld bei Jubiläums-IRONMAN

Beim 20. IRONMAN Austria-Kärnten starteten wieder um die 3.000 Athletinnen und Athleten aus rund 60 Ländern. Es galt, insgesamt 226 Kilometer zu bewältigen: 3,86 Kilometer Schwimmen, 180,2 Kilometer Radfahren und ein Marathonlauf über 42,195 Kilometer.

Neben Schwimmen mussten die Athletinnen und Athleten auch Radfahren und Laufen um den IRONMAN zu bezwingen. - © Nigel Roddis/Getty Images for IRONMAN

Antrag im IRONMAN-Ziel

Während Michael Weiss als erster über die Ziellinie lief und somit der offizielle Sieger des IRONMAN Austria ist, gibt es noch weitere Sieger- zumindest der Herzen. Ein Athlet nutzte die im Ziel ausgeschütteten Glücksgefühle und machte seiner Lebensgefährtin einen Antrag. Hier das Video:

Schlagwörter:
Kommentare laden