Zum Thema:

18.07.2018 - 10:13Panzerknacker schnitten Loch in Kioskdecke17.07.2018 - 18:23Fake-Rechnung kam per E-Mail17.07.2018 - 13:07Randalierer verwüsteten ehemaliges Thermalbad17.07.2018 - 07:17Tragischer Verkehrsunfall forderte Todesopfer
Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
SYMBOLFOTO Die Polizei fahndet nach den bisher unbekannten Betrügern. © 5min.at

Die Anzahlung wurde bereits überwiesen

Klagenfurter fällt auf Mietbetrug herein

Klagenfurt – Ein bisher unbekannter Täter bot in der Zeit vom 24. Juni bis 26. Juni 2018 im Internet über eine nicht existierende, vermutlich kopierte Internetseite eine Mietwohnung in Wien an. Er forderte im Voraus eine Anzahlung in der in der Höhe von 2.490 Euro. Ein 52-jähriger Mann aus Klagenfurt überwies den geforderten Betrag. Danach stellte sich heraus, dass die angebotene Wohnung gar nicht zur Vermietung stand.

 Kurzmeldung
Kommentare laden