Zum Thema:

19.07.2018 - 17:59Bald: Spiel­auftakt für das KAC Farm­team19.07.2018 - 17:16„Hope 4 Life Gala“ hilft Familien in Not19.07.2018 - 15:00Parkmöglich­keiten für ICC-Spiel und Star­nacht19.07.2018 - 12:13„Kärntner Landesorden in Silber“ für Rudolf Schober
Politik - Klagenfurt
Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Personalreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler heißen die neuen Helfer für die Straßenbauabteilung im Rahmen einer AMS-Aktion willkommen. © StadtPresse/Spatzek

Projekt „Gepflegtes Klagenfurt“

Sie halten die Stadt sauber

Klagenfurt – Derzeit helfen neun vom AMS vorgeschlagene Personen mit, Klagenfurts Straßen, Plätze und Grünanlagen sauber und gepflegt zu halten. Die Aktion läuft seit Juni und endet im Oktober.

 1 Minuten Lesezeit (147 Wörter)

Der Bund hat die „Aktion 20.000“ für langzeitbeschäftigungslose Personen bekanntlich eingestellt. „Die Stadt Klagenfurt bekennt sich gemeinsam mit dem AMS aber weiterhin zu dieser Initiative“, heißt es in einer Aussendung der Stadt. „Für uns ist es wichtig, diesen Menschen wieder eine Perspektive und vor allem eine Beschäftigung bieten zu können, die der Allgemeinheit zu Gute kommt“, betonen Bürgermeisterin Dr. Maria-Luise Mathiaschitz und Personalreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler.

Projekt „Gepflegtes Klagenfurt“

Während den Sommermonaten werden vom AMS vorgeschlagene und geförderte Personen für das Projekt „Gepflegtes Klagenfurt“ aufgenommen. Seit Juni unterstützen neun fleißige Helfer die Abteilung Straßenbau und Verkehr dabei, Straßen, Plätze und Grünanlagen sauber und gepflegt zu halten. Es fallen aber auch andere Tätigkeiten wie aktuell beispielsweise die Neophytenbekämpfung an. Das Projekt „Gepflegtes Klagenfurt“ läuft noch bis Ende Oktober.

Schlagwörter:
Kommentare laden