Zum Thema:

20.01.2019 - 09:20Einbruch in Einfamilien­haus: Diebe stahlen Bargeld und Schmuck20.01.2019 - 09:00Täter rissen 20-Jährigen aus PKW und schlugen auf ihn ein19.01.2019 - 11:41Gleis gesperrt: Güterzug­achse entgleist19.01.2019 - 09:26Rotjacken unterlagen auf eigenem Eis
Leute - Klagenfurt
6.000 Euro konnten an das „Kärntner Nothilfswerk“ gespendet werden.
6.000 Euro konnten an das „Kärntner Nothilfswerk“ gespendet werden. © Arno Pusca/Bundesheer

6.000 Euro Spenden:

Militärmusik Kärnten spielte für guten Zweck

Klagenfurt – Am Mittwoch, den 4. Juli 2018, fand in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne die Übergabe des Reinerlöses vom heurigen Galakonzert der Militärmusik Kärnten statt.

 1 Minuten Lesezeit (153 Wörter)

Das Galakonzert 2018 wurde vom Militärkapellmeister Oberstleutnant Dietmar Pranter ins Leben gerufen. Dabei kam auch die Idee, die Einnahmen des Auftrittes einem sozialen Zweck zur Verfügung zu stellen. Mit Unterstützung des Landes Kärnten und der Kärntner Raiffeisenbanken gelang es, im Konzerthaus Klagenfurt einen festlichen Auftritt der Militärmusik Kärnten zu organisieren.

Galakonzert war voller Erfolg

Die 47 Militärmusiker, darunter neun Musikerinnen, spielten im vollbesetzten Saal von klassischen Märschen bis hin zu modernen Musikstücken und Eigenkompositionen des Militärkapellmeisters. Auch 2019 soll das Galakonzert wieder stattfinden.

6.000 Euro konnten übergeben werden

Der erspielte Betrag von knapp 5.800 Euro wurde durch die Kärntner Raiffeisenbanken auf 6.000 Euro aufgerundet. Dieser durch freiwillige Spenden eingenommene Reinerlös wurde am Mittwoch, den 4. Juli 2018, dem „Kärntner Nothilfswerk“ in den Räumlichkeiten der Militärmusik übergeben.

ANZEIGE
Mit Unterstützung des Landes Kärnten und der Kärntner Raiffeisenbanken.

Mit Unterstützung des Landes Kärnten und der Kärntner Raiffeisenbanken. - © Arno Pusca/Bundesheer

Kommentare laden
ANZEIGE