Zum Thema:

20.11.2018 - 15:08Klaus Ottomeyer erhält Kulturpreis des Landes20.11.2018 - 14:37Kraßnig­gstraße: Neues Wohnen an alter Adresse20.11.2018 - 13:06Kostenlos Parken in der Innenstadt20.11.2018 - 08:08Nach Beziehungs­streit Scheiben eingeschlagen
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO © 5min.at

Auf der Flucht:

Asylwerber be­trunken vom Balkon ge­sprungen

Klagenfurt – Gestern, Mittwoch, flüchtete ein Asylwerber vor einer Polizeikontrolle. Dabei sprang er vom Balkon. Die Polizei konnte ihn einholen und festnehmen.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (110 Wörter)

Am Mittwoch, den 4. Juli 2018, gegen 21.00 Uhr, wurden in einer Wohnung in Klagenfurt fremdenpolizeiliche Kontrollen durchgeführt. Dabei flüchtete ein 27-jähriger Asylwerber aus Indien, indem er sich vom Balkon schwang und sich aus zirka vier Metern Höhe auf den Boden fallen ließ.

Er verletzte sich beim Sprung vom Balkon

Anschließend flüchtete er in einen Park, wo er von einer Polizeistreife eingeholt und vorübergehend festgenommen werden konnte. Bei der Fahrt zur Polizeiinspektion klagte der Asylwerber über Schmerzen in den Beinen. Daher wurde die Rettung verständigt und der 27-Jährige mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Klinikum gebracht. Ein Alkotest beim dem Mann ergab eine starke Alkoholisierung.

Kommentare laden