Zum Thema:

19.09.2018 - 16:01Infineon geht den „Green Way“19.09.2018 - 16:00Baum­fällung aus Sicherheits­gründen19.09.2018 - 14:08E-Bike aus Kellerabteil gestohlen19.09.2018 - 12:45Einbruch in der Kletterhalle?
Leute - Villach
Der authentische Kai Möller ist Bäcker aus Leidenschaft! © KK

Vom Bäcker zum Blogger und Autor

Kai Möller: „Einfach machen!“

Villach – Authentisch, sympathisch und eine große Fangemeinde – das ist Kai Möller, ein Bäcker aus Leidenschaft. Was den Backcoach besonders macht und warum jeder seinen Berufswunsch realisieren kann, erzählt er uns im exklusiven Gespräch.

 5 Minuten Lesezeit (603 Wörter) | Änderung am 13.07.2018 - 22:19

Du willst endlich wissen, wie dein Marmorkuchen so richtig flaumig wird? Wie dein Pizzateig perfekt wird? Und welche Geräte du beim Backen am besten verwendest? Dann haben wir einen Namen für dich: Kai Möller, besser bekannt als Cakeryboy. Der Villacher hat seine Leidenschaft, das Backen, zum Beruf gemacht. Er blickt auf eine 25-jährige Karriere als Bäckermeister und Konditor zurück. „Von meinen Kunden wurde ich immer wieder nach Tipps gefragt. Daraus ist dann später die Idee für einen Blog entstanden“, berichtet uns Kai Möller exklusiv.

Mit Authentizität zum Erfolg

Aus gesundheitlichen Gründen musste der Backprofi 2013 schweren Herzens seinen Beruf aufgeben. Möller brauchte nicht lange, um sich klar zu werden, dass er seine Leidenschaft auch weiterhin ausüben kann: Sein Blog cakeryboy.com entstand. Ein Blog, wo er sein breitgefächertes Wissen zum Thema Backen teilt. Was den Backcoach besonders macht, ist, dass er jedes Rezept selbst ausprobiert und mit einfachen Küchengeräten, die im Regelfall jeder zuhause hat, arbeitet. „Ich wollte mich von Anfang an aus der Masse abheben, indem ich alles zuhause selbst backe. Das sieht man auch an meinen Bildern zu den einzelnen Rezepten.“ Da er seine Kekse und Kuchen natürlich nicht alle allein essen kann, gibt es im Familienkreis einige Glückliche, die das Gebackene gerne wegessen, berichtet uns Kai Möller.

„Was man gern macht, macht man gut“

Im Gespräch mit dem sympathischen Backmeister wird klar, dass er davon überzeugt ist, jeder habe das Zeug, aus seiner Leidenschaft einen Beruf zu machen. Danach gefragt, wie man am besten seine Träume verwirkliche, stellt er klar: „Einfach machen! Wenn man etwas mit Spaß und Leidenschaft macht, dann wird auch etwas aus dem Vorhaben. Nicht Geld im Hinterkopf haben, sondern Spaß sollte an erster Stelle stehen. Was man gern macht, macht man gut“.

WM-Special auf cakeryboy.com

Der sympathische Gründer von cakeryboy.com ist Fußballfan und hat sich auch zum Thema Fußball WM 2018 etwas Besonderes einfallen lassen: Auf seinem Blog widmet er Beiträge den jeweiligen Teilnehmerländern und zeigt, wie man deren Spezialitäten backt. Die beliebten Zimtschnecken, die ein traditionelles schwedisches Nationalgebäck darstellen, können so zum Beispiel durch die step-by-step Anleitung mit Bildbeschreibungen einfach nachgebacken werden. „Die Idee dazu ist schon damals bei der EM entstanden, da hab ich das zum ersten Mal so gemacht“, klärt uns der Cakeryboy auf.

Möller: Jeder kann backen

Zusätzlich zum Blog hat Kai Möller auch schon zwei Bücher mit allerlei Rezepten herausgebracht. Das neueste Buch heißt „Leckere Klassiker für dein perfektes Sonntagsfrühstück“ und ist als E-Book erhältlich. Einfache Brötchen, gefüllte Mürbteig-Kipferl, Zuckerreinkerl und weitere österreichische Klassiker können mithilfe des E-Books im Handumdrehen selber gemacht werden. Alle seine Bücher können direkt auf seinem Blog erworben werden.

Zum Schluss unseres netten Gesprächs frage ich den Backprofi noch, ob backen wirklich jeder erlernen könne. Mit seiner Antwort macht der Backmeister mir (einem hoffnungslosen Fall) und wahrscheinlich auch vielen von euch Mut: „Natürlich, jeder kann backen erlernen. Die Basics sind schnell erlernt. Sobald du merkst, dass es dir gelingt und du Spaß hast, bleibst du auch dabei und wirst automatisch besser“.

Ihr wollt euch der breiten Fangemeinde vom Backcoach anschließen und zum Mit-Bäcker werden? Dann haben wir hier nochmal alle seine Social Media Plattformen für euch zusammengefasst:

Kommentare laden