Zum Thema:

21.11.2018 - 08:58„Lawinen Update“ in Villach20.11.2018 - 21:07Maja Siffredi präsentiert Pornosatire20.11.2018 - 14:45Villacher überfallen: 2.000 Euro Belohnung für Hinweise20.11.2018 - 12:10Bäckerei Berger ist die „Beliebteste Bäckerei Kärntens“
Wirtschaft - Villach
Nächste Woche am Mittwoch wird trotz Baustelle gefeiert © Wernig (KK)

20 Betriebe laden ein

Am 18. Juli zur Baustellen-Party!

Villach – Wer fleißig arbeitet, darf auch feiern: Die 20 Betriebe im Bereich der Draulände und des unteren Hauptplatzes haben bekanntlich trotz Neugestaltung und Baustelle geöffnet. Mehr noch: Sie laden jetzt zu einem gemeinsamen Fest. Am Mittwoch, 18. Juli, 10 bis 21 Uhr, wird gefeiert – mit Schnäppchen, einem Flohmarkt, Gewinnspiel und Kulinarik!

 1 Minuten Lesezeit (227 Wörter) | Änderung am 10.07.2018 - 15:12

Trotz Baustelle, die Stimmung bei den rund 20 Betrieben im sogenannten „Hafenviertel“ ist gut:  So gut sogar, dass sie jetzt zu einer Baustellen-Party laden. „Die momentane Situation ist für alle herausfordernd. Aber hier hat sich trotz gewisser Einschränkungen ein enormer Optimismus und eine echte Dynamik entwickelt. Die Betriebe bieten den Kundinnen und Kunden sowie Gästen so attraktive Angebote an, dass sie auch jetzt gerne kommen“, freut sich Viertelsprecherin und Stadtmarketing-Aufsichtsratsvorsitzende Stellvertreterin Claudia Boyneburg-Spendier.

Es wird gefeiert!

Deshalb wird am Mittwoch, 18. Juli, an der Draulände und am unteren Hauptplatz gefeiert: Bei der Baustellen-Party warten auf die Besucher unter anderem ein Gewinnspiel mit vielen tollen Preisen, ein Flohmarkt mit Schnäppchen aus den einzelnen Geschäften sowie auch viel Spaß und Kulinarik.

Besonderes Plus: Die Party an der Draulände wird dann sozusagen direkt in die Innenstadt Shopping-Night übergehen. Rund 100 Betriebe in der Innenstadt machen bekanntlich mit, sie werden ihre Geschäfte bis 21 Uhr offenhalten. Begleitet wird das abendliche Shopping-Erlebnis von einem kompakten Rahmenprogramm des Villacher Stadtmarketings: Kinderbetreuung, Tanz, viel Musik und eine Oldtimer-Autoschau.

Trotzdem freuen sich natürlich alle auf die Zeit nach der Baustelle: „Die Arbeiten gehen zügig voran. Das neue Hafenviertel wird die Innenstadt, genauso wie bereits der neu gestaltete Hans-Gasser-Platz, noch schöner und attraktiver machen. Außerdem wird dadurch die Drau viel näher ans Stadtgeschehen heranrücken“, so Spendier.

Schlagwörter:
Kommentare laden