Zum Thema:

15.07.2018 - 09:50Das beste Soft-Eis der Gegend?08.05.2018 - 18:07Sponsor PANACEO „rettete“ den EC VSV01.02.2018 - 15:47„Bitte einmal rundum gesund und fit!“23.01.2018 - 12:04Der Traum von den eigenen vier Wänden
Wirtschaft - Villach
© Lado Bajic (Austroflex)

Drittgrößte Photovoltaikanlage wird eröffnet

Mit der Energie der Sonne

Gödersdorf – Auf den Gebäuden der Firma Panaceo und Austroflex in Gödersdorf wurde eine der größten Photovoltaikanlagen Kärntens errichtet. Am Sommerfest der beiden Betriebe, am kommenden Freitag, wird die Anlage offiziell eröffnet.

 3 Minuten Lesezeit (369 Wörter)

Die Firma PVI Photovoltaic Installations GmbH hat das Kraftwerk mit 1,4 Megawatt Leistung geplant und errichtet – immerhin die drittgrößte Photovoltaikanlage Kärntens. Besonders wichtig sei es dabei gewesen, alle Dachflächen optimal zu belegen – auch das Unternehmen Fleischmann & Petschnig bewies dabei seine Kompetenz. Die Photovoltaikanlage wird ca. 1,5 Gigawatt Stunden jährlich an erneuerbarem Strom produzieren und dabei wesentlich zur Verbesserung des ökologischen Fußabdruckes des Unternehmens beitragen.

Über 5.000 Module für mehr als 250 Haushalte

Mit einer Modulfläche von ca. 9.000 m² und über 5.000 Stück Photovoltaikmodulen können in Zukunft mehr als 250 Haushalte mit Strom versorgt werden. „Bei der Planung und Errichtung dieser Photovoltaikanlage war es uns besonders wichtig, Photovoltaiksysteme zu verwenden, welche hinsichtlich des Eigenbedarfs der Produktionsstätten von Austroflex und Panaceo optimiert sind“, sagt Ingram Eusch von der PVI GmbH aus Klagenfurt. „Die Anlage wurde dabei von unseren Ingenieuren so geplant, dass der Gesamtjahresstromertrag optimiert worden ist.“

Stimmen zur Eröffnung

Panaceo – DI. Dieter Maurer:

„Bei Panaceo sind wir besonders stolz auf die Errichtung der Photovoltaikanlage, da diese sowohl in Richtung Ökologie als auch Nachhaltigkeit perfekt zu den bei Panaceo produzierten Produkten passt. Dabei ist besonders interessant, dass sowohl Panaceo-Produkte als auch der Werkstoff, aus welchem Photovoltaikzellen hergestellt werden, auf demselben Rohstoff basieren. Silicium; da Silicium 51 % der Erdkruste ausmacht und daher uneingeschränkt verfügbar ist, haben sowohl Photovoltaikzellen als auch Panaceo eine große Rohstoffbasis. In Zukunft können sich unsere Kunden sicher sein, dass nicht nur deren Gesundheitszustand unmittelbar von Panaceo positiv beeinflusst wird, sondern wir auch einen Beitrag zur Ökologie leisten und unsere Produkte mit erneuerbarer Energie erzeugt werden.“

Austroflex – Ing. Stefan Aichholzer:

„Der Bau unserer Photovoltaikanlage stellt die perfekte Symbiose zwischen nachhaltiger Energiegewinnung und Energieeinsparung, welche wir durch unsere Produkte in der Anwendung beim Kunden erzielen, dar. Mit Austroflex stellen wir seit vielen Jahren Dämmstoffe her, welche dazu beitragen, dass die Kunden weniger Energie verbrauchen und somit die Umwelt geschützt wird. Die Photovoltaikanlage ist nun die perfekte logische Ergänzung dazu. Hiermit stellen wir nun 1.400 MWh erneuerbare Energie her und leisten damit einen ganz besonderen Beitrag zum Umweltschutz.“

Kommentare laden