Zum Thema:

16.11.2018 - 15:34Energie­effiziente Gemeinden ausgezeichnet16.11.2018 - 13:45Kärntner Messe: Ein Start und ein Abschied16.11.2018 - 13:10Sirenenalarm: Pflug­maschine beschädigte Gasleitung16.11.2018 - 12:58Stark gebremst: Wieder Vorfall in Bus
Wirtschaft - Klagenfurt
Das Staatsmeisterschaftskader für Kärnten trainiert heuer in einer Talenteakademie. © WIFI/Marion Lobitzer

Erstes Teamtreffen:

Mit einer Talente­akademie zu den Meister­schaften

Klagenfurt – Am Mittwoch, dem 11. Juli 2018, fiel für über 40 Jugendliche der Startschuss für die Vorbereitung zu den Staatsmeisterschaften 2018. Wer noch ein Ticket lösen möchte, hat gute Chancen, denn in einigen Berufen gibt es noch freie Plätze.

 2 Minuten Lesezeit (330 Wörter)

Über 40 Teilnehmer in 16 verschiedenen Disziplinen: alle vereint im Kärntner Staatsmeisterschaftskader 2018 der Talenteakademie der Wirtschaftskammer Kärnten. Beim gestrigen Teamtreffen fiel nicht nur der offizielle Startschuss für die Vorbereitung, sondern es wurden auch gleich die Trainingspläne für die nächsten Wochen und Monate besprochen.

Ziel sind die Spitzenbewerbe

„Ziel ist ganz klar die Qualifikation für die WorldSkills 2019 und EuroSkills 2020. Das sind die Spitzenbewerbe für den Berufsnachwuchs. Wer es dorthin schafft, dem steht eine glänzende Karriere bevor“, gibt Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl die Marschrichtung vor. Um bei den World- und EuroSkills dabei zu sein, braucht es einen ersten oder zweiten Platz bei den Staatsmeisterschaften, die im Herbst 2018 in Salzburg stattfinden.

Hartes Training in der Talenteakademie

Damit das diesmal möglichst viele Kärntner schaffen, hat die Talenteakademie den Kärnten-Kader gegründet. Das Besondere daran: Die Jugendlichen erhalten nicht nur fachliches Training, sondern werden auch als Team zusammengeschweißt. 26 von über 40 Kadermitglieder waren beim ersten Teamtreffen anwesend. Einige sind mitten in der Lehrabschlussprüfung und müssen sich noch voll auf dieses Ziel konzentrieren. Mit dabei waren auch die fachlichen Trainer, die den Jugendlichen das nötige Know-how mitgeben sowie einige Unternehmer, die sehr stolz auf ihre Talente sind.

In folgenden Wettbewerbsberufen wird Kärnten antreten:

  • Anlagenbetriebselektriker
  • CNC Fräsen
  • Elektronik
  • Floristen
  • Friseure
  • Hotel- und Gastgewerbeassistenz (HGA)
  • KFZ-Techniker
  • Koch
  • Konditoren
  • Mechatronik
  • Metallbau
  • Sanitär- Heizungstechnik
  • Schweißtechnik
  • Restaurant-Service
  • Steinmetz
  • Tischler
  • Zimmerer

In folgenden Wettbewerbsberufen werden noch Teilnehmer gesucht:

  • Bäcker
  • Betonbau – Betonfertigungstechnik
  • Bodenleger
  • Maschinenbau-CAD Konstrukteur
  • CNC-Drehen
  • Chemielaborant
  • Fliesenleger + Plattenleger
  • Glaser
  • Grafikdesign
  • IT-Netzwerktechnik
  • Industrie 4.0
  • Kälte- und Klimatechnik/Heizungs-Lüftungstechniker
  • Land-Baumaschinentechnik / Metalltechnik
  • Gartengestalter
  • Schwerfahrzeugtechniker
  • Maler
  • Maurer
  • Oberflächentechnik
  • Modedesign/Bekleidungstechnik
  • Polymechanik/Automatisierung
  • Spengler
  • Stuckateur
  • Webdesign

Das sind die Voraussetzungen:

  • Geburtsdatum 1. Jänner 1995 oder jünger (mind. 18 Jahre alt)
  • Abgeschlossene Ausbildung in dem Beruf und gute fachliche Fähigkeiten
  • Hohe Motivation, mitmachen zu wollen

Interessenten melden sich per Mail bei Karoline Eglau: karoline.eglau@talenteakademie.at

Kommentare laden