Zum Thema:

02.11.2018 - 07:11Alkohol und Drogen: Mann kracht gegen Ampelmast24.10.2018 - 12:05Alkohol­nachbetreuung: 6.380 Betroffene12.10.2018 - 11:35Nach Hunde­attacken: Kinder sollen sensibilisiert werden04.10.2018 - 12:45Soll der Alkohol­konsum am Bahnhof verboten werden?
Aktuell - Villach
SYMBOLFOTO © pixbay | stux

Anhaltezeichen missachtet:

Mofafahrer flüchtet vor Polizei

Velden – Am gestrigen Donnerstag, den 19. Juli 2018, um 21.00 Uhr versuchte eine Polizeistreife auf der B83 im Gemeindegebiet von Velden am Wörthersee, ein entgegenkommendes unbeleuchtetes mit zwei Personen besetztes Kleinkraftrad (Mofa) anzuhalten. Doch der Lenker fuhr weiter.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (99 Wörter)

Der Lenker, ein 17-jähriger, missachtete die Anhaltezeichen der Polizei und fuhr mit überhöhter Geschwindigkeit weiter. Die Streife nahm die Verfolgung auf und konnte nach ca. einem Kilometer das Mofa auf einer Gemeindestraße anhalten.

Getuned und betrunken

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der am Sozius mitgefahrene Zulassungsbesitzer des Mofas, ein 19-jähriger, am Fahrzeug technische Veränderungen durchgeführt hatte. Eine technische Überprüfung ergab, dass das Zweirad eine Höchstgeschwindigkeit von 95 km/h erreichen kann. Das Kennzeichen wurde abgenommen. Ein bei dem Lenker durchgeführter Alko-Test verlief positiv. Die beiden Männer werden angezeigt.

Schlagwörter:
Kommentare laden