Zum Thema:

16.11.2018 - 13:10Sirenenalarm: Pflug­maschine beschädigte Gasleitung16.11.2018 - 12:58Stark gebremst: Wieder Vorfall in Bus16.11.2018 - 10:50Instagram-Hotspot am Christkindl­markt16.11.2018 - 09:43Einbrecher stehlen Firmen-Tresor
Sport - Klagenfurt
© 5min.at

AMI GO HOME schreiben Fans:

Ticketpreise trüben das Topspiel des Tages

Klagenfurt – Heute (21. Juli 2018) spielten im Klagenfurter Stadion zwei Top-Teams gegeneinander. 23.200 Fußballfans ließen sich das ICC (International Champions Cup) Spiel nicht entgehen. Einziger Aufreger: Die hohen Ticketpreise schreckten ab.

 2 Minuten Lesezeit (318 Wörter) | Änderung am 21.07.2018 - 19:55

Am heutigen Samstag, den 21. Juli 2018, spielten zwei Weltklasse Fußballklubs im Klagenfurter Stadion gegeneinander. Und zwar: Paris gegen München. Die Bayern hatten dabei die Nase vorn und gewannen 3:1. Im Rahmen des International Champions Cup fand dieses Testspiel statt.

Die Top-Klubs lieferten ein Topspiel

Die Besucher des heutigen Spiels im Klagenfurter Stadion, das im Rahmen des International Champions Cup stattfand, konnten sich heute über Weltklasse-Fußball freuen. Die spannende Partie zwischen Bayern und Paris ließ Fußballherzen höher schlagen. Schlussendlich gewannen die Bayern mit einem verdienten 3:1. Folgend ein paar Impressionen für alle daheimgebliebenen Fans. Die Stimmung bei den anwesenden Besuchern war durchwegs gut und die Teams lieferten bis zuletzt ein spannendes Match.

Der International Champions Cup

18 Mannschaften aus sechs Ländern spielen beim heurigen ICC. Die insgesamt 22 zu absolvierenden Spiele finden aufgeteilt auf sieben Länder statt. Klagenfurt ist einer der 18 Austragungsorte des International Champion Cup 2018. Diese sind: Miami, Pasadena, Singapur, Dublin, Faro, Zürich und eben Klagenfurt. Bei den drei Spielen die jedes Team zu absolvieren hat, kommen Fußballfans garantiert auf ihre Kosten. Weitere Informationen zum ICC sind HIER zu finden.

Nicht um jeden Preis

Einziger Wehrmutstropfen des heutigen Fußballereignisses war die Preispolitik der Stadionsverantwortlichen. Ein ermäßigtes Kinderticket, bessere Sitzplätze, kostete zum Beispiel 67,- Euro, Erwachsene zahlten 75,- Euro. Nicht verwunderlich also, dass die Arena nur zu zwei Dritteln gefüllt war. Einer durchschnittlichen Familie (Eltern und ein Kind) hätte der Stadionbesuch inklusive Verpflegung also locker 250,- Euro gekostet. Das günstigste Ticket gab es ab 45 Euro.

Die Fans waren verärgert uns zeigten dies auch deutlich. Die sehr deutliche Botschaft der anwesenden Fußballfans dürfte bei den Veranstaltern zwar nicht gut, aber dafür sicher ankommen.

 

Kommentare laden