Familien­streit um Betriebs­führung eskalierte in Klagenfurt - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

30.07.2018 - 06:51Nachbar drohte mit Schusswaffe29.07.2018 - 19:26Täter trat auf Bosnier ein29.07.2018 - 19:17Waldbrand: „Libelle“ im Löscheinsatz29.07.2018 - 17:52Schwierige Bergung in alpinem Gelände
Aktuell - Klagenfurt
SYMBOLFOTO Der 26-Jährige wird wegen Gefährdung der körperlichen Sicherheit seines Bruders und einer gefährlichen Drohung gegen seinen Vater angezeigt. © Pixabay / Symbolfotot

Vater bedroht, Bruder gefährdet:

Familien­streit um Betriebs­führung eskalierte

Klagenfurt – Am Sonntag, dem 22. Juli 2018 gegen 15.00 Uhr, erstatteten ein 60-jähriger Mann und sein 24-jähriger Sohn aus dem Bezirk Klagenfurt Anzeige. Grund war ein Streit um die Leitung eines landwirtschaftlichen Betriebes.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (106 Wörter)

Der 26-jährige Sohn des Mannes soll nach einem bereits seit längerer Zeit andauernden Streit um die Führung eines landwirtschaftlichen Betriebes im Bezirk Klagenfurt, mit seinem PKW den PKW seines 24-jährigen Bruders am 21. Juli vorsätzlich gerammt haben. Dadurch habe er die körperliche Sicherheit seines Bruders gefährdet. Weiters soll der 26-jährige Mann seinen Vater bereits im Sommer 2017 mit dem Umbringen gefährlich bedroht haben.

Gegen den 26-jährigen Mann wurden ein Betretungsverbot sowie ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Es wurden drei Schusswaffen sowie Munition sichergestellt, die er legal besessen hat. Er wird nach Abschluss der Erhebungen der Staatsanwaltschaft Klagenfurt angezeigt.

Kommentare laden