Zum Thema:

16.12.2018 - 14:11Diebe machten sich an Außen­spiegeln zu schaffen16.12.2018 - 14:03Keller­einbrecher stahlen Mountain­bikes15.12.2018 - 09:14Telefonbetrug: 1.500 Euro Schaden für Trafikantin10.12.2018 - 07:36Anzeige wegen gestohlenen Kennzeichen
Aktuell - Villach
Die Bergung des Verunfallten gestaltete sich schwierig, da er Rettungshubschrauber im unwegsamen Gelände nicht landen konnte.
SYMBOLFOTO Die Bergung des Verunfallten gestaltete sich schwierig, da er Rettungshubschrauber im unwegsamen Gelände nicht landen konnte. © KK

Schwierige Bergung:

Mountainbiker stürzte in Graben

Finkenstein – Heute, dem 24. Juli gegen 13.40 Uhr, kam ein 40-jähriger Mann aus Deutschland bei der Abfahrt mit seinem Mountainbike auf dem Kopeintrail in der Gemeinde Finkenstein am Faaker See von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Graben.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (66 Wörter)

Ein nach ihm fahrender Mountainbiker fand den Verunfallten und verständigte die Rettung. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber RK1 ins LKH Villach geflogen. Der Verletzungsgrad ist derzeit unbekannt. Die Bergung war äußerst schwierig, da der Unfall in unwegsamen Gelände passierte und der Rettungshubschrauber in der Nähe des Unfallortes nicht landen konnte. Im Einsatz standen die Bergrettung, das Rote Kreuz und der Rettungshubschrauber RK 1.

Kommentare laden