Zum Thema:

12.02.2019 - 19:54Arbeiter stürzte 10 Meter in die Tiefe11.02.2019 - 18:55FF Nötsch: Letztes Jahr 544,5 Stunden im Einsatz11.02.2019 - 15:08Unfall auf der A2: „Keine Verletzten“11.02.2019 - 13:34Müllwagen­berg­ung im Warmbad
Aktuell - Villach
Kurzmeldung
© KK

Freiwillige Feuerwehren rücken nach Sirenenalarm aus:

Feuerwehr nach Verkehrsunfall im Einsatz

Villach Land – Ein Verkehrsunfall ereignete sich heute, 25. Juli, gegen 14.45 Uhr auf der B111 Gailtal Bundesstraße am Gailtalzubringer. "Drei Autos prallten aneinander, da ein Fahrzeug am Autobahnzubringer abbiegen wollte", so Martin Skina von der Freiwilligen Feuerwehr Nötsch.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (62 Wörter) | Änderung am 25.07.2018 - 19.02 Uhr

Zwei der Fahrzeuge, ein Volvo und VW Passat, waren stark ineinander verkeilt. Bei diesem Unfall verletzte sich eine Person leicht und wurde ins LKH gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr Nötsch mit 14 Mann, Freiwillige Feuerwehr Arnoldstein mit zehn Mann und die Freiwillige Feuerwehr Feistritz, Polizei und Rettung sind vor Ort.

Fahrzeuge kommen derzeit nur wechselseitig an der Unfallstelle vorbei.

Kommentare laden
ANZEIGE