Weitere Artikel:

20.10.2018 - 20:41Beziehungs­streitigkeit führte zu Betretungs­verbot20.10.2018 - 19:04Klagenfurter bei Unfall schwer verletzt20.10.2018 - 18:20Bei diesem Blizzard hat Staub keine Chance20.10.2018 - 18:10Von Syrien nach Klagenfurt: Jetzt „EPU des Jahres“20.10.2018 - 17:22Neues Leben am Lendhafen
Sport - Klagenfurt
© KK

Leichtathletik

Stadtwerke unterstützen Schulaktion

Klagenfurt – Seit über zwei Jahren werden Klagenfurter Mädchen und Buben für verschiedene Sportarten fit gemacht. Die Stadtwerke Klagenfurt unterstützen die Leichtathletik-Schulaktion und bringen die Kinder sicher und pünktlich zum Klagenfurter Sportpark.

 4 Minuten Lesezeit (493 Wörter)

Die Leichtathletik-Offensive des Kärntner Leichtathletikverbandes KLV schlägt weiterhin hohe Wellen: Schülerinnen und Schüler werden dabei für alle Sportarten in Form gebracht — dank der Stadtwerke Klagenfurt kommen die Mädchen und Buben sicher zum Sportunterricht. Projektleiter Robert Kropiunik hatte schon vor mehr als vier Jahrzehnten mit der Idee Erfolg und wagte aufgrund der großen Nachfrage vor Monaten einen Neufanfang.

Kinder sollen wieder sportlicher werden

„Trainer unterschiedlichster Sportvereine klagen, dass unsere Kinder Defizite in der allgemeinen sportlichen Grundausbildung besitzen“, erklärt Kropiunik, der sich in seiner langen Trainertätigkeit schon in vielen Sportarten profilierte. „Die Mutter aller Sportarten ist jedoch die Leichtathletik“, bringt es der erfahrene Sportprofi auf den Punkt und freut sich, dass seine Idee dieser speziellen Jugendförderung bereits so gut angelaufen ist. „Wer Laufen, Springen und Werfen gelernt hat, der hat nicht nur bei der Aufnahme zu einem Sportstudium einen Startvorteil, der kann auch seine Leistungssportambitionen in den verschiedensten Sportarten auf einem höheren Level starten“, ist der Fachmann überzeugt. Die seit über zwei Jahren laufende Aktion kommt nicht nur ausschließlich der Leichtathletik zugute, sondern allen Sportarten. Sie profitieren von einer professionellen Sportausbildung.

Das Angebot wird gut angenommen

Mehr als 36.000 Schülerinnen und Schüler haben bisher das Angebot, zum Sportverein zu kommen und dort den Schulunterricht nach einem ausgeklügelten System zu absolvieren, angenommen. In den Wintermonaten nützte man die perfekte Infrastruktur im Klagenfurter Sportpark mit Sprintbahnen, Weit- und Hochsprunganlage. Lediglich die An- und Rückfahrt der Schulklassen hat sich anfänglich noch als „Stolperstein“ erwiesen.

Mit dem Bus sicher unterwegs

Dieses Problem wurde von Sportreferent Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler gemeinsam mit den Klagenfurter Stadtwerken rasch gelöst. „Wenn wir bewirken können, dass durch einen sicheren Transport mehr Klagenfurter Schüler an einem qualitativ hochwertigen Turnunterricht teilnehmen können, helfen wir doch gerne“, so Pfeiler, der gemeinsam mit Stadtwerke-Vorständin Mag. Sabrina Schütz-Oberländer und dem STW-Mobilitätsteam für einen zeitsparenden und sicheren Transport der Kinder gesorgt hat. Die Kids fahren mit STW-Bussen von den Schulen zur Leopold Wagner Arena und retour. STW-Vorständin Sabrina Schütz-Oberländer: „Die Stadtwerke Klagenfurt machen bei dieser vorbildlichen Schulsport-Aktion gerne mit, schließlich geht es doch um unsere Jugend! Die STW unterstützen im Rahmen ihrer Möglichkeiten verschiedene Bereiche des gesellschaftlichen Lebens in Klagenfurt – von der Kultur über Soziales bis zum Sport!“

Unterstützung vom Land

Die KLV-Initiative wird seit ihrer Gründung vor über zwei Jahren auch von Landessportdirektor Mag. Arno Arthofer mitgetragen und entsprechend unterstützt. Albert Gitschthaler, Präsident des Kärntner Leichtathletikverbandes, sieht diese bewährte Aktion sogar ausbaufähig: „Nachdem die Offensive in Klagenfurt erfolgreich durchgestartet ist und seither bestens läuft, möchten wir sie auf ganz Kärnten ausweiten.“ Die ersten Schritte sind bereits gesetzt, so der Präsident. Seit eineinhalb Jahren unterstützen Bettina und Herbert Hafner in Velden dieses KLV-„Baby“, in Nötsch wird gerade an einem weiteren Stützpunkt gefeilt.

Kommentare laden