Zum Thema:

13.12.2018 - 12:53Frischer Wind am Wochenmarkt13.12.2018 - 09:23Infineon bringt Kinderaugen zum Leuchten12.12.2018 - 21:00Getränke­automat in Schule aufgebrochen12.12.2018 - 12:11Fusion: Villach stimmt zu – warten auf Finkenstein
Leute - Villach
Die Arbeit der Taxifahrer wird an heißen Sommertagen schweißtreibend...
Die Arbeit der Taxifahrer wird an heißen Sommertagen schweißtreibend... © KK

Trotz größter Hitze dürfen einige Taxler das Auto nicht verlassen:

Taxi­fahrer „schmelzen“ dahin

Villach – Und zwar nicht aufgrund der Kirchtagsherzen. 35 Grad hat es derzeit in Kärnten - für viele Taxifahrer ist die Arbeit deshalb eine schweißtreibende Angelegenheit. Kurios ist: Fahrer dürfen den Motor am Taxistand nicht laufen lassen - eine funktionsfähige Klimaanlage muss jedoch vorhanden sein. Einem Villacher Taxifahrer wurde erst kürzlich ein Strafzettel ausgehändigt.

 1 Minuten Lesezeit (206 Wörter)

In der Rechtsvorschrift für das Taxi-Gewerbe heißt es, dass moderne Taxis mit Klimaanlagen ausgestattet sein müssen. Es ist aber verboten  – nach StVO und nach der aktuell gültigen Taxen-Verordnung (§3) – den Motor am Stand laufen zu lassen. Das heißt natürlich wiederum, dass die vorhandene Klimaanlage nicht sinnvoll eingeschaltet werden kann. Sollte die Hitze im Auto unerträglich werden, kann es beim Verlassen des PKW aber schon einmal zu einem Strafzettel kommen, wie es erst kürzlich einem Taxifahrer in Villach passiert ist. Einige Taxilenker dürfen laut Rechtsvorschrift für das Taxi-Gewerbe nicht das Fahrzeug verlassen. „Das erste und das zweite Taxifahrzeug müssen mit dem Lenker besetzt sein. Die Lenker der übrigen Taxifahrzeuge müssen diese fahrbereit halten und bei ihnen anwesend oder in leicht erreichbarer Nähe sein“, so die Vorschrift (§8).

Verordnung gibt Beamten recht

Ein Taxi ohne Taxifahrer ist kein Taxi. Ein fahrerloses Taxi wird als parkendes Auto gesehen und da am Taxistand Halte- und Parkverbot herrscht, kann man als Taxifahrer schnell eine Organstrafverfügung aufgrund von Falschparkens bekommen, wenn man auch nur kurz das Auto – entgegen der Vorschrift –  verlässt.

 

 

Schlagwörter:
Kommentare laden