Treibstoff­austritt löst Einsatz aus in Klagenfurt - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

21.08.2018 - 07:18Nächtlicher Einbruch: Hubschrauber im Einsatz20.08.2018 - 14:20Einbrüche in Klagenfurt: 1.500 Euro Schaden20.08.2018 - 12:49Wertvolles Armband gefunden20.08.2018 - 10:05„Für Beruf und Leben gelernt“
UPDATE | Aktuell - Klagenfurt
Kurzmeldung
© KK

Einsatz in der Pischeldorfer Straße

Treibstoff­austritt löst Einsatz aus

Klagenfurt – Die Klagenfurter Wehren mussten nach einem Sirenenalarm heute, am 2. August 2018, gegen 9 Uhr vormittags zu einem Einsatz in der Pischeldorfer Straße ausrücken. Auf Höhe des Fernheizwerkes war nur eine Fahrbahn befahrbar, die Gegenfahrbahn war für den Verkehr gesperrt. Ein LKW hat in einer Zufahrt Treibstoff verloren, welcher gebunden werden musste.

 Weniger als 1 Minute Lesezeit (111 Wörter)

Der 33-jähriger polnische Kraftfahrer reversierte mit seinem Sattelkraftfahrzeug. Dabei überfuhr er einen Kanaldeckel, welcher sich deshalb hochstellte und gegen den Tank schlug. Am Tank entstand ein Leck. Ca. 500 Liter Dieseltreibstoff rannen aus und gelangten auch in die Oberflächenwässerkanalisation. Die im Einsatz stehende Berufsfeuerwehr errichtete bei der Einleitung des Kanals in die Glan eine Ölsperre. Ein Beamter des Amtes der Kärntner Landesregierung, Abteilung Umwelt, war ebenfalls vor Ort.

Mopedfahrer stürzte

Weiters kam ein 18-jähriger Klagenfurter mit seinem Moped auf Grund des ausgetretenen Treibstoffes zu Sturz. Er erlitt leichte Verletzungen und wurde von der Rettung zur ambulanten Behandlung in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

Kommentare laden