Summertime: Bald steht die Bühne in Drau / Villach - 5 Minuten - Nachrichten & Aktuelles

Zum Thema:

02.12.2017 - 12:28„SPÖ und Grüne haben 3 Tage Summertime baden gehen lassen!“12.08.2016 - 11:53Sie machten es möglich08.08.2016 - 10:48Sperren wegen Summertime & Bauarbeiten25.07.2016 - 16:17Musikalische Sternstunden
Leute - Villach
© Stadt Villach

Vorbereitungen für Open-Air-Musikgenuss

Summertime: Bald steht die Bühne

Drau / Villach – Der komplizierte Bühnenaufbau ist voll im Gange, die Musiker sind auf der Anreise, Villach freut sich auf Summertime 2018! Aber wie wird das Wetter? Die Meteorologen versprechen für den Open-Air-Musikgenuss Donnerstagabend am Drauufer optimales Wetter. Der Eintritt ist frei!

 1 Minuten Lesezeit (198 Wörter)

Mehr als 50 Mitarbeiter der Villacher Pioniere, der Bühnenbaufirma Drohneberger und der Kulturabteilung der Stadt Villach haben seit Montagfrüh alle Hände voll zu tun: Summertime ist Donnerstagabend angesagt. Und dafür gilt es noch die aufwändigen Vorbereitungen zu treffen, ehe sich die Tausenden Gäste dem kulturellen Hochgenuss widmen können. Es wird übrigens auch nicht nötig sein, der schwimmenden Bühne unmittelbar gegenüber zu sitzen: Links und rechts der Konstruktion lässt sich der musikalische Hochgenuss via LED-Flächen wunderbar erleben und genießen.

Musikalischer Bogen

Der musikalische Bogen, den Solisten, Chor, Ballett und Orchester des Nationaltheaters Brünn zum Besten geben werden, spannt sich von Giuseppe Verdi über Giacomo Puccini und Wolfgang Amadeus Mozart bis hin zu Leonard Bernstein, inhaltlich sind sie durch das große Motiv der Liebe miteinander verbunden. Der charmant-humorvolle Musiktheaterkenner Christoph Wagner-Trenkwitz präsentiert das vielfältige Programm und wird die Summertime-Freunde mit Hintergrundgeschichten aus der Welt der Komponisten, Sänger und Musiker durch den Abend begleiten.

SUMMERTIME

Konzert auf der Draubühne Villach
mit Solisten, Chor, Ballett und Orchester des Nationaltheaters Brünn

Donnerstag, 9. August 2018
20.30 Uhr

Eintritt frei!

Schlagwörter:
Kommentare laden